Die täglichen News aus China sind ein Hoffnungsschimmer am derzeit recht dunklen europäischen Horizont: Ansteckungskurve flacht ab, Quarantäne wird aufgehoben und gastronomische Unternehmen dürfen ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Wir haben deswegen einen „Blick in die Zukunft” gewagt und uns mit Harald Fitzek (General Manager bei Kempinski in Taiyuan, China) darüber unterhalten, welche Tipps er für europäische Gastronomen hat und was wir aus dieser Ausnahmesituation lernen können.

1) Frage dich: Was kann ich verwerten?

Gehe durch deinen Betreib und frage dich, was du zu Geld machen kannst. Jetzt ist es an der Zeit kreativ zu werden. Wenn du z.B. ein Lager voller Vorräte hast, stelle thematisch passende Food-Pakete zusammen und verschicke sie. Du kannst natürlich auch einen Lieferdienst oder Take-Away anbieten. Lese dich auch genau in die Beschränkungen deiner Region ein: Vielleicht darf dein Betrieb unter bestimmten Bedingungen sogar geöffnet sein.

2) Nutze digitales Marketing.

Auf die richtige Kommunikation kommt es an. Nutze alle Kanäle, die dir zur Verfügung stehen um mit deinen Gästen in Kontakt zu bleiben. Schicke z.B. einen Newsletter mit lieben Grüßen aus der Region, erstelle ein Gewinnspiel oder mache eine Online-Kochshow. Die Zutaten können deine Zuschauer direkt bei dir bestellen - so wird nicht nur deine Brand gepusht, du verdienst auch was dazu.

3) Achte auf die Gesundheit deiner Mitarbeiter.

Sobald die Beschränkungen gelockert werden, kannst du deinen Betrieb wieder aufnehmen und deine Mitarbeiter wieder beschäftigen. Stelle jedoch sicher, dass deine Mitarbeiter wirklich gesund sind. In China werden die Temperaturen der Mitarbeiter regelmäßig gemessen und Kontaktketten nachvollzogen, um eine Infektion auszuschließen. Ob sich das im europäischen Raum durchsetzen wird, wird die Zukunft zeigen. In chinesischen Betrieben wird so jedenfalls sichergestellt, dass sich kein Gast ansteckt und eine sichere Umgebung gegeben ist.

4) Buchungen werden bald wieder eingehen.

Laut Harald Fitzek kommen nun nach 2,5 Monaten Ausnahmezustand langsam wieder Buchungen rein. Auch größere Veranstaltungen wie Tagungen, Hochzeiten oder Banquets werden wieder gebucht. Durchhaltevermögen ist also Trumpf - es wird sich auszahlen.

5) Erwarte nicht den großen Ansturm nach der Quarantäne.

Zwar stimmt es, dass wir alle nichts wie raus und endlich wieder unser normales Leben aufnehmen wollen. Das gilt auch für deine Gäste - aber leider nicht ab Tag 1. Laut Harald Fitzek, kamen die ersten Gäste recht zaghaft. Aber ab Woche 3 nach der Aufhebung der Quarantäne Maßnahmen war er selbst überrascht, wie groß der Andrang in seinen Restaurants war. Keep in mind: Der Mindestabstand von 1 Meter gilt dennoch weiterhin.

Falls du Fragen, Tipps oder Anregungen hast:
Wir sind von Montag bis Freitag von 10:00 bis 15:00 Uhr unter +43 681 10353237 erreichbar. Du kannst uns auch gerne schreiben via start@gronda.eu. Wir sind für dich da.

Zum Newsletter

Kostenlose Demo

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die besten Mitarbeiter zu finden. Erhalte Zugriff auf über 250.000 top qualifizierte Köche und Servicekräfte. Buch jetzt deine kostenlose 10 Minuten-Demo.

Kostenlose Demo buchen