Dieser Artikel ist nicht für erfahrene Manager, die genau wissen, wie man eine Küche, ein Restaurant oder Hotel zu führen hat. Dieser Artikel ist für aufstrebende, junge Manager, die frisch in ihrem Job sind und kaum Führungserfahrung haben. Dieser Artikel will genau diese jungen Führungskräfte motivieren nicht aufzugeben; denn auch der erfahrenste Manager hat einmal ganz unten angefangen.

Lass Sie gehen.

Nimm es nicht persönlich, wenn jemand kündigt. Nimm es nicht persönlich, wenn mehrere Mitarbeiter kündigen. Änderungen im Management führen meist zu einer erhöhten Fluktuation. Das hat verschiedenste Gründe. Du wirst Mitarbeiter haben, die deine Veränderungen nicht mittragen, obwohl sie notwendig sind, um voran zukommen.

Manchmal sind es Mitarbeiter, die es sich in der alten Unternehmensphilosophie gemütlich gemacht haben und jetzt nicht verstehen, warum sich etwas ändern soll. Es gibt einen Grund, weshalb du jetzt diese Stelle hast und es spielt keine Rolle, ob deine Mitarbeiter deine Philosophie mögen oder nicht.

Auf der anderen Seite ist es für langjährige Mitarbeiter nicht einfach Veränderungen zu begreifen und zu akzeptieren. Vor allem, wenn der alte, unveränderte Arbeitsstil bis jetzt gut funktioniert hat. Doch du bist derjenige, der versteht, dass sich der Stil ändern muss, damit man auch die nächsten zehn Jahre überlebt. Halte deine Mitarbeiter nicht für dumm, weil sie es nicht direkt verstehen. Du musst es ihnen vernünftig erklären, damit sie deine Entscheidungen mittragen.

Arbeite an vorderster Front und härter als deine Mitarbeiter, um dir Respekt zu verschaffen. Zeig ihnen die Veränderung; hol dein Smartphone raus und zeig ihnen die Bewertungen auf Tripadvisor etc., damit sie verstehen, wie die Technik die Branche verändert hat. Es braucht mittlerweile nur noch wenige Sekunden, um ein Hotel oder Restaurant online negativ zu bewerten und das Unternehmen nachhaltig und immens zu schädigen.

Respekt wiegt höher

Mitarbeiter mögen gleich gesinnte Manager, und zwar genau so lange, bis der neue Putzplan aushängt oder du das Mitarbeiteressen veränderst, um Kosten zu sparen. Danach mögen sie dich ebenso wenig wie einen Manager, der direkt seine Philosophie umsetzt. Versuch nicht der coole Chef für dein Team zu sein. Erarbeite dir Respekt, denn das ist am nachhaltigsten.

Du wirst Mitarbeiter haben, die mehr Verantwortung haben wollen und sich danach sehnen aufzusteigen. Es kann aber auch sein, dass genau diese Mitarbeiter nicht motiviert genug oder zu unkonzentriert sind, um Verantwortung auch tatsächlich tragen zu können. Der Mitarbeiter wird vielleicht schwer mit dieser Ablehnung umgehen können. Kümmer dich um ihn und arbeite gemeinsam mit ihm an seiner Motivation. Sollte er dennoch das Unternehmen verlassen, weil er enttäuscht ist, dann ist es nicht deine Schuld. Du wirst natürlich den Posten an einen effektiveren Mitarbeiter vergeben, der ausreichend motiviert ist und sich voll auf seine Arbeit fokussiert.Du hast somit keine schlechte Entscheidung getroffen, sondern nur die beste für das Haus.

Es wird auch Mitarbeiter geben, die dich einfach nicht ausstehen können. Du wirst immer diesen einen Idioten haben, der überzeugt davon ist, dass die halbe Mannschaft hinter ihm steht und ihm folgt, wenn er das Unternehmen verlässt. Lass dich nicht erpressen, denn in 95% der Fälle irrt sich dieser Idiot und das Team steht hinter dir.

Lass ihn einfach gehen. Niemand ist unersetzbar, auch du nicht, das sollte dir bewusst sein. Es ist jedoch besser, einen neuen Mitarbeiter einzuarbeiten, als jahrelang schlechte Stimmung im Team zu haben und daraus resultierenden schlechter Service für die Gäste.

Sei authentisch, gib Gas, sporn dein Team an und gib nicht auf!

 

Bild: Guian Bolisay (flickr)

Kostenlose Demo

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die besten Mitarbeiter zu finden. Erhalte Zugriff auf über 250.000 top qualifizierte Köche und Servicekräfte. Buch jetzt deine kostenlose 10 Minuten-Demo.

Kostenlose Demo buchen