Großartige Dinge werden nie von nur einer Person erzielt - dazu bedarf es ein ganzes Team.

Das wusste schon Steve Jobs. Und auch in der Gastronomie und Hotellerie sollte dieses Teamwork-Wissen angekommen sein.

Wie wichtig ein gut eingespieltes Team ist, lässt sich an einem kleinen Beispiel erklären. Stell dir vor der Abend im ausgebuchten Restaurant geht gerade los und in deinem Küchenteam fällt der Tellerwäscher aus. Oder im Service fehlt auf einmal ein Stationskellner. Na, stressige Vorstellung, oder?

Jetzt gibt es genau drei Möglichkeiten:

  1. Entweder wissen die restlichen Teammitglieder, dass sie nur gemeinsam den Abend retten können und übernehmen ohne mit der Wimper zu zucken die zusätzlichen Aufgaben.
  2. Ein anders Teammitglied, das heute frei hat, kommt freiwillig zum Dienst und hilft aus.
  3. Keiner übernimmt die zusätzlichen Aufgaben und es lässt sich auch kein Ersatz finden: Der Abend wird ein Desaster.

Teamwork  Hotellerie und Gastronmie

1) Eine Vision teilen!

Wenn alle das gleiche Ziel haben und darauf hinarbeiten, entsteht ein starkes Gefühl der Zusammengehörigkeit. Das ist einer der wichtigsten Faktoren, um ein gutes Team zu etablieren.

In der Gastronomie und Hotellerie kann es zum Beispiel Unternehmensziele, Gruppenziele und persönliche Ziele geben. Wenn dieses genau definiert sind, profitieren alle davon und jeder weiß, was das langfristige Ziel ist.

2) Verantwortung übernehmen!

Wer übernimmt welche Aufgabe im Team? Das sollte natürlich von Anfang an klar geregelt sein. Dass der Chef de Partie nicht dem Chef de Cuisine dazwischenpfuscht, sollte ohnehin nicht erwähnt werden müssen.

Aber trotz genauer Aufgabenteilung sollte dennoch sollte jedes Teammitglied das Ziel stets vor Augen haben. Das heißt, wenn nun eben wie oben erwähnt jemand ausfällt, werden die Verantwortungen des anderen übernommen, damit das gesamte Team Erfolg hat.

3) Wertschätzung zeigen!

Wenn das Team ein Ziel erreicht hat, zum Beispiel ein wichtiges Gala-Dinner einwandfrei und ohne große Zwischenfälle gemeistert hat, dann sollte dieser Erfolg gefeiert werden.

Natürlich ist das gemeinsame Bierchen nach getaner Arbeit ein wichtiger Wohlfühl-Faktor für das gesamte Team, aber auch an anderer alltäglicherer Stelle kann den Teammitgliedern Wertschätzung entgegengebracht werden. Tipps und Tricks findest du hier!

4) Konstruktives Feedback geben!

Selbst im besten Team kann nicht immer alles rund laufen. Fehler und falsches Verhalten können in der Gastronomie und Hotellerie immer wieder mal vorkommen, oft geschehen sie unbewusst und ohne böse Hintergedanken. Wie du das am besten ansprichst und welche Methode dir helfen kann, richtig gutes Feedback zu geben, kannst du hier nachlesen!

Du bist stolz auf dein Team und möchtest es am liebsten der ganzen Welt zeigen? Dann mach mit beim Team Selfie Contest auf Gronda! Einfach Foto in dein Gronda Profil hochladen und los geht's.
Das Foto mit den meisten Flammen bekommt einen Gutschein von Le Nouveau Chef!

Jetzt mitmachen!