In diesem Jahr hat sich natürlich auch bei uns auf Gronda einiges getan: zuerst der Lockdown im März, dann das langersehnte Reopening zwei Monate später und jetzt die langsame Gewöhnung an die neue Realität. Diese interessante Zeitspanne haben wir zum Anlass genommen um uns unsere Zahlen mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Und eines kann verraten werden: Es lässt sich ein klarer Aufwärtstrend erkennen, der Zuversicht für die gesamte Branche verspricht.

Anstieg aktiver User auf Gronda um 30 %

Im März fiel die Zahl der aktiven Nutzer, doch seit April nimmt diese Zahl wieder deutlich zu. Ein Höhepunkt wurde diesen Monat erreicht, mit 30 % mehr aktiven Nutzern als im April diesen Jahres.

Verdoppelung der Bewerbungen

In kaum einer Branche waren plötzlich so viele Menschen arbeitslos wie in Hotellerie und Gastronomie. Nach dem Stillstand, haben die Talente wieder das Steuer in die Hand genommen: Dieser Trend führte dazu, dass die Zahl der Bewerbungen auf Gronda innerhalb kürzester Zeit um mehr als 115 % gestiegen sind.

28,7 % aktiv auf Jobsuche

Neben dem Anstieg an Bewerbungen zeigte sich auch ein deutlicher Anstieg jener Nutzer, die aktiv auf Jobsuche sind. Das heißt konkret: Betriebe haben jetzt die einzigartige Chance, viele Top-Talente auf Gronda einzustellen.

Starker Anstieg bei Jobinseraten

Nicht nur die F&B Professionals sind wieder aktiv, sondern auch die Arbeitgeber. Im Vergleich zum April lassen sich inzwischen + 24 % mehr Jobinserate auf Gronda finden. Es zeigt sich also langsam der Trend, dass die Branche wieder zum Vor-Corona Niveau zurückkehrt - das lässt uns alle hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Kostenlose Demo

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die besten Mitarbeiter zu finden. Erhalte Zugriff auf über 250.000 top qualifizierte Köche und Servicekräfte. Buch jetzt deine kostenlose 10 Minuten-Demo.

Kostenlose Demo buchen