Das Gehalt eines Pâtissier hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Umstände wie zum Beispiel: wie lange man schon in dem Beruf tätig ist, wie groß das Unternehmen ist oder die wirtschaftliche Situation des Unternehmens, können das Gehalt beeinflussen. Im Durchschnitt verdient ein Pâtissier 1.950 Euro pro Monat. (brutto)


Wie das Pâtissier-Gehalt in Österreich, Deutschland und der Schweiz, abhängig von der Größe des Arbeitgebers, aussieht, zeigen wir dir hier:

Kleiner bis mittlerer BetriebGehobene Lokale
Österreich€ 1.870,95€ 2.588,30
Deutschland€ 1.809,20€ 2.486,74
Schweiz€ 2.290,86€ 3.413,38

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern in Österreich und Deutschland findest du hier:

Deutschland
BundeslandMittelwert
Baden-Württemberg€ 2.251,70
Bayern€ 2.323,20
Berlin€ 2.145,00
Brandenburg€ 2.075,70
Bremen€ 2.202,20
Hamburg€ 2.331,00
Hessen€ 2.253,20
Mecklenburg-Vorpommern€ 2.015,20
Niedersachsen€ 2.091,10
Nordrhein-Westfalen€ 2.225,30
Rheinland-Pfalz€ 2.225,30
Saarland€ 2.179,10
Sachsen€ 1.982,20
Sachsen-Anhalt€ 1.948,10
Schleswig-Holstein€ 2.135,10
Thüringen€ 2.011,90
Österreich
BundeslandMittelwert
Vorarlberg€ 1.931,40
Tirol€ 1.969,70
Salzburg€ 1.937,73
Kärnten€ 1.927,63
Steiermark€ 1.897,88
Niederösterreich€ 2.103,67
Oberösterreich€ 2.080,81
Burgenland€ 2.042,40
Wien€ 1.888,67

 

Welche Faktoren beeinflussen das Gehalt eines Pâtissiers?

Gehälter orientieren sich in Österreich an Kollektivverträgen, in Deutschland an Mindestlöhnen. Trotzdem können viele Faktoren Einfluss auf die Höhe des Verdienstes haben:

  • Ort des Arbeitgebers
  • Größe des Betriebes
  • Art des Restaurants / des Betriebes
  • Berufserfahrung
  • Ausbildung
  • Verantwortungsbereich
  • Allgemeine wirtschaftliche Bedingungen

Wo verdienen Pâtissiers am meisten?

In unterschiedlichen Ländern ist das Gehalt für Patissiers unterschiedlich hoch. Dies zeigte bereits der Vergleich zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz. Unterschiede sind auch bereits zwischen einzelnen Bundesländern zu erkennen.

Auch die Art des Betriebes spielt eine Rolle bei der Höhe des Verdienstes. Die Stelle eines Pâtissiers wird nicht in allen Gastronomiebetrieben gesucht, da in kleinen Betrieben die Arbeit meist von einem anderen Koch übernommen wird. Gehobene Lokale müssen hohen Ansprüchen von Gästen gerecht werden und so müssen auch Pâtissiers eine bessere Leistung erbringen.

  1. Hotels 4-5*– hier verdienen Pâtissiers im Schnitt am meisten
  2. Gourmetrestaurants
  3. Catering
  4. Restaurants
  5. Kantinen

Wie kann ein Pâtissier mehr verdienen?

In Stellenausschreibungen wird oft der Zusatz „Überzahlung nach Qualifikation“ genannt. Hier spielt auch wieder die Berufserfahrung eine große Rolle. Je mehr davon, desto besser. Aber alle möglichen Weiterbildungen, die man als Koch machen kann, sind natürlich von Vorteil.

Nur wenn man immer am neuesten Stand der Dinge ist und sich mit Trends oder Entwicklungen auseinandersetzt, wird man zu einem unentbehrlichen Bestandteil eines Betriebes. Das ist die beste Voraussetzung für eine Gehaltserhöhung und um in der Hierarchie in der Küche weiter nach oben zu kommen.

Immer wenn die erbrachte Leistung sich verbessert oder der Verantwortungsbereich größer wird, sollte ein höheres Gehalt gefordert werden. Wir haben noch 7 einfache Tipps für Köche die eine Beförderung wollen.

Patissier

Patissier
Patissier in Österreich
Patissier in Tirol