Alles neu macht die Krise - und auch Bewerbungsverfahren werden sich nach dieser Zeit wahrscheinlich verändern. Da nun viele Beschränkungen wieder gelockert wurden und langsam der Hotel- oder Restaurantbetrieb aufgenommen werden kann, stehen viele vor der Herausforderung, neues Personal zu finden. Persönliche Treffen und Probearbeitstage werden wahrscheinlich erst stattfinden, wenn du dir ganz sicher bist, den Kandidaten einzustellen. Deshalb werden Video-Interviews mit Sicherheit ein neuer Standard im Einstellungsprozess.

Bei Gronda haben wir ein internationales Team und daher schon viel Erfahrung mit Bewerbungsgesprächen per Video. Deswegen haben bei unserem HR-Experten nachgefragt, welche Tipps er für das perfekte Video-Interview weitergeben kann.

1) Technik ist Trumpf.

Teste dein technisches Set-up vor jedem Interview. Das heißt konkret:

  • Sind alle Updates gemacht?
  • Funktioniert die Kamera?
  • Ist das Mikrofon an?
  • Hörst du deinen Gesprächspartner?

Teste Skype, Zoom oder die App deiner Wahl mit einem Kollegen, kurz bevor das eigentliche Gespräch losgeht.
Merke: Nur weil es gestern funktioniert, heißt das noch lange nicht, dass es heute alles auf dem selben Stand ist.

2) Schaffe ein passendes Umfeld.

Achte darauf, dass du in einem ruhigen und aufgeräumten (wenn Home Office 😉) Umfeld bist. Das ist immerhin ein Bewerbungsgespräch und kein Gossip-Call mit deinen Freunden. Stelle auch sicher, dass das Licht passend ist und dich dein Gesprächspartner gut sehen kann.

3) Keine Macht dem „Ping!“

Egal ob Home - oder Real Office - gib allen Bescheid, dass du während des Calls nicht gestört werden willst. Während eines Interviews im echten Leben, würde das ja auch nicht vorkommen, oder? Ein weiter wichtiger Punk: Schließe alle anderen Programme auf deinem Computer. Es ist für beide Seiten extrem irritierend, wenn einen ständig ein „Ping“ im Hintergrund aufhorchen lässt.

4) Erst mal Small Talk.

Genau so wie für dich, sind auch deine Bewerber nicht wirklich an Video-Interviews gewohnt. Deswegen ist es wahrscheinlich für euch beide gut, am Anfang des Gesprächs erst mal etwas zu quatschen und einfache Interview-Fragen zu stellen.

5) Sag was los ist.

Solltest du einen Leitfaden nutzen oder Notizen machen, dann erklär das deinem Bewerber am Anfang des Interviews. Sonst wundert er/sie sich, wenn du ständig vom Bildschirm wegschaust oder auf der Tastatur etwas mitschreibst. Auch technische Schwierigkeiten, wie etwa schwaches Internet oder leise Mikrofone, sind gleich zu erwähnen - sollten aber im Idealfall natürlich vermieden werden. 

6) Dein Gegenüber zu Wort kommen lassen.

Vergiss nicht, dem Bewerber Raum für eigene Fragen zu geben. Besonders in neuen Situationen wie einem Video-Interview hält man sich oft zu stur an den vorher gestrickten Plan und vergisst auf den anderen einzugehen.

Egal was auf dich zukommt, mit diesen Tipps wirst du dein erstes Video-Interview bestimmt meistern.

Zum Newsletter

Falls du Fragen, Tipps oder Anregungen hast:
Wir sind von Montag bis Freitag von 10:00 bis 15:00 Uhr unter +43 681 10353237 erreichbar. Du kannst uns auch gerne schreiben via start@gronda.eu. Wir sind für dich da.

Kostenlose Demo

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die besten Mitarbeiter zu finden. Erhalte Zugriff auf über 250.000 top qualifizierte Köche und Servicekräfte. Buch jetzt deine kostenlose 10 Minuten-Demo.

Kostenlose Demo buchen