Und schon wieder beginnt die Mitarbeitersuche? Der Großteil deines Teams bleibt längstens eine Saison, wenn überhaupt. Das Problem der Mitarbeiterfluktuation in der Gastronomie und Hotellerie wurde über die letzten Jahre hinweg zu einem sehr heiklen Thema. Die erneute Suche verschlingt Zeit und Geld der Hotels und Restaurants – und wenn es schlecht läuft, muss diese mehrmals im Jahr von Statten gehen…

Schluss damit! Du brauchst einen Plan, um deine Mitarbeiter langfristig an dein Unternehmen zu binden und somit der Mitarbeiterfluktuation entgegen zu wirken. Zusätzlich wirkt es sich positiv auf die allgemeine Zufriedenheit des Teams aus, wenn Mitarbeiter langjährig im Betrieb bleiben, was sich dann im Umsatz am Jahresende zeigt.
Hier sind 8 Tipps für dich zusammengefasst, mit welchen du deine Mitarbeiter langfristig an dein Unternehmen bindest. Befolgst du diese – da sprechen wir aus Erfahrung – wollen deine Mitarbeiter den Betrieb gar nicht mehr verlassen:

Mitarbeiterbindung: mit diesen 8 Tipps zum Erfolg

  1. Es muss erstmal passen
    Bei der Einstellung von neuen Mitarbeitern solltest du nicht nur auf die Fähigkeiten und Qualitäten der potentiellen Mitarbeiter achten, sondern auch darauf, ob er in dein bereits vorhandenes Team passt. In der Gastronomie und im Hospitality-Bereich kommt es stets auf eine gute Teamarbeit an. Ist der Bewerber überhaupt ein Teamplayer? Passt er zur Unternehmenskultur?
  2. Zahle angemessene Gehälter
    Nach wie vor ist die Bezahlung eine Wertschätzung von geleisteter Arbeit. Gute Mitarbeiter sollen gut verdienen – es lohnt sich auf keinen Fall, hier zu sparen. Auch langjährige Treue eines Mitarbeiters kann durch eine Gehaltserhöhung anerkannt werden. Es geht hierbei nicht um große Gehaltssprünge, sondern um kleine Anpassungen, die fortlaufend positiv ankommen.
  3. Wertschätze die Arbeit deiner Mitarbeiter
    Sei dir der Arbeit bewusst, die deine Mitarbeiter täglich leisten. Wenn du Zeit hast, unterstütze sie wo du kannst und zeige deinen Mitarbeitern, dass auch du dir „deine Finger schmutzig machen kannst“.
  4. Schenke ihnen Vertrauen
    Vertrauen beruht immer auf Gegenseitigkeit. Vertraue deinen Mitarbeitern, dass sie ihre Arbeit gut machen und sie werden dir vertrauen. Wichtig ist, dass deine Mitarbeiter das Gefühl haben, dass sie mit jeder Angelegenheit zu dir kommen können. Aus den Anliegen deiner Mitarbeiter kannst du lernen, warum sie sich unwohl fühlen und Verbesserungsvorschläge gewinnen.
  1. Übertrage deinen Mitarbeitern Verantwortung
    Lass deine Mitarbeiter Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Durch die Verantwortung öffnen sich für Mitarbeiter viele persönliche Freiheiten und es kann sie zu besseren Leistungen motivieren. Umso mehr Mitspracherecht du deinen Mitarbeiter einräumst, desto mehr bringen sie sich auch in den Betrieb ein.
  2. Biete Weiterbildung an
    Mitarbeiter wollen sich ständig weiterbilden und besser werden.
    Ermögliche ihnen ihr Wissen zu vertiefen und neue Qualifikationen zu erlangen. Dies heißt nicht, dass die Weiterbildungen oder Schulungen vollständig vom Unternehmen bezahlt werden müssen und auch nicht, dass jeder Mitarbeiter ab Eintritt ins Unternehmen schon finanzielle Unterstützung hierbei bekommt. Auch Events oder interne Kurse können einem Mitarbeiter neue Impulse geben. Für den Betrieb entsteht so ein Mehrwert, da die Kompetenzen der Mitarbeiter zur betrieblichen Wertschöpfung und schlussendlich zum Erfolg beitragen.
  3. Sorge für ein gutes Betriebsklima
    Wenn du merkst, dass ein Teammitglied das Betriebsklima und das Miteinander stört, verabschiede dich von diesem. Das gesamte Team kann nur so stark sein, wie sein schwächstes Glied. Alle müssen zusammenhelfen und an einem Strang ziehen, um Erfolge zu erzielen. Mobbing und andere Konflikte musst du als Arbeitgeber sofort erkennen und unterbinden.
  4. Führe Austrittsgespräche
    Wenn es doch einmal soweit kommen sollte, dass ein Mitarbeiter das Hotel oder Restaurant verlässt, solltest du diese Chance nutzen, um herauszufinden, warum diese Person diesen Entschluss gefasst hat. Mitarbeiter, die schon gekündigt und den Betrieb verlassen haben, müssen keine Konsequenzen fürchten, wenn sie 100% ehrlich mit dir sind. Aus diesem Grund werden sie dir auch ehrliche Antworten geben. In dem sogenannten „Exit-Gespräch“ kannst du Kündigungsgründe und Verbesserungsvorschläge erfahren, woraus sich dann Maßnahmen ableiten lassen.

Bist du bereit für passende Kandidaten?

Du möchtest tolle Mitarbeiter haben und bietest ihnen auch einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz? Dann komme jetzt zu GRONDA und erhalte Zugriff auf über 60.000 TOP ausgebildete Mitarbeiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Erfahre mehr vom innovativsten Netzwerk der Hotellerie und Gastronomie

  • Über 60.000 potentielle Bewerber
  • Unbegrenzt Jobs ausschreiben
  • Persönliche Beratung
  • Netzwerk für Arbeitgeber

Gib bitte hier deine Kontaktdaten ein, damit sich das GRONDA Team bei dir melden kann: