Es wird immer schwieriger Mitarbeiter für die Gastronomie zu finden. Der Fachkräftemangel (man kann das Wort schon bald nicht mehr hören) gerade in unserer Branche nervt gewaltig.

Neue Gastronomie Mitarbeiter finden: Kontinuität & Ausdauer helfen

Wer gute Mitarbeiter im Team haben möchte, muss kontinuierlich und langfristig nach passenden Personal suchen. Deine Kontaktliste muss immer gefüllt sein! Mitarbeiter für die Gastronomie zu finden ist richtig harte Arbeit, daher legen wir am Besten gleich los mit den 12 bewährten Recruiting Kanälen, über die du deine Kontaktliste füllen kannst:

1. Eigene Karriereseite

Die eigene Karriereseite ist deine Visitenkarte für Jobsuchende und Interessenten. Du bist stolz auf deine Karriereseite, denn sie berücksichtigt alle Tipps aus diesem Blogartikel und ist vor allen Dingen mobil optimiert? Dann teile sie ruhig öfters in deinen sozialen Netzwerken.

2. Mitarbeiter Gastronomie Branche

Die eigenen Mitarbeiter helfen dir bei der Rekrutierung von anderen Mitarbeitern enorm. Priorität dabei hat das Arbeitsklima in eurem Betrieb. Damit Mitarbeiter positiv auf z.B. Social Media über dich sprechen, kannst du Social-Media Richtlinien erstellen und deine Mitarbeiter gezielt schulen. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber wie du Mitarbeiter zu Markenbotschaftern machst.

3. Jobbörse Gastronomie Branche

Der Favorit unter den Recruiting Kanälen sind Jobbörsen im Internet, laut der Umfrage von Statista aus dem Jahr 2018. Das reine Schalten von Stellenanzeigen reicht in einem leergefegten Arbeitsmarkt leider nicht mehr aus, auch wenn der Kanal zur Zeit noch als Favorit gilt.

4. Anzeigen in Printmedien

Ja, es gibt sie noch: Die gute alte Zeitung. Dennoch sollte man sich bei Stellenanzeigen in Printmedien immer zuerst eine wichtige Frage stellen: Erreicht dieses Medium meine Zielgruppe? Wenn die Antwort nein lautet, kann man sich das Geld auch einfach sparen.

5. Arbeitsagentur

Die Zusammenarbeit mit Arbeitsagenturen bietet eine gute Möglichkeit neue Mitarbeiter aus der Gastronomie zu bekommen. Behalte aber im Hinterkopf, dass sich Fachkräfte von heute nicht mit dem erstbesten Angebot zufrieden geben, sie suchen oft nach Unternehmen, die zu 100% zu Ihnen passen.

6. Personalberater und Headhunter

Wenn der Personalberater als Partner der Personalabteilung verstanden wird und nicht als Konkurrent, kann diese Zusammenarbeit viele neue Kandidaten bringen. Menschen wollen umworben werden und fühlen sich oft geschmeichelt (oder genervt), wenn ein Headhunter um die Ecke kommt.

7. Karrierenetzwerke

Eine beindruckende Win-Win-Situation sind Karrierenetzwerke. Personen treten einem Karrierenetzwerk bei, um beispielsweise mit Kollegen oder Ex-Kollegen in Kontakt zu bleiben, sich auszutauschen und den eigenen Werdegang zu präsentieren. Mitglieder eines Karrierenetzwerks informieren sich einfach über Unternehmen, folgen diesen und bewerben sich direkt.

8. Social Media Recruiting und Active Sourcing

Erzähl mir von dir und ich erzähl dir von mir. Unternehmen müssen beim Social Media Recruiting genau auf die Parameter eingehen, die dem einzelnen Kandidaten wichtig sind – ob das der Hund im Büro ist oder flexible Arbeitszeiten. Aber natürlich funktioniert Active Sourcing hervorragend, denn je früher ein Betrieb damit startet, desto größer ist natürlich bald das eigene Netzwerk.

9. Mobile Recruiting

Die durchschnittliche Nutzung des Smartphones liegt bei 2,1 Stunden täglich. Daher macht es durchaus Sinn das Smartphone in den Rekrutierungsprozess an die erste Stelle zu setzen. Das Unternehmen auch auf dem Smartphone einen eigenen Platz finden, ist für viele mittlerweile selbstverständlich. Doch der technische Aufwand ist recht hoch. Die Gronda-App bietet Arbeitgebern eine Variante auf dem Smartphone täglich präsent zu sein. Also kostenlos runterladen, ausprobieren und notfalls gleich wieder löschen. 

10. Eigene Netzwerk

50% der Mitarbeiter werden heute über Empfehlungen eingestellt. Deshalb ist das eigene Netzwerk das A&O. Trau dich und netzwerke aktiv in deinem Umfeld. Spreche aktiv Personen an, die einen guten Job machen, lobe sie und frage aktiv danach, ob sie sich einen Jobwechsel vorstellen können. Halte Kontakt, gelegentlich über eine Nachricht oder einen Anruf.

11. Party on! Events

Es gibt immer einen Grund für eine Party. Gerade in unserer Branche sind wir doch die Besten, eine Party zu planen und zu veranstalten. Mit einem Event gibst du potentiellen Mitarbeitern eine unverbindliche Chance, deinen Betrieb kennenzulernen.

12. Guerilla Recruiting

Menschen wollen sich nicht durch eine Vielzahl von offenen Jobanzeigen durchackern, sie wollen umworben werden! Deshalb überrasche sie! Beispielsweise mit Stellenanzeigen auf Autos, in Bussen und auf Plakaten oder trage „Wir suchen Dich“ T-Shirts! Je besser du weißt, wen du suchst, desto besser kannst du dein kreatives Guerilla Recruiting starten.

 

Photo by Emma Dau on Unsplash