Wer könnte bessere Karriereseiten Tipps bieten als Ritter von Kempski Privathotels? Mehr als 5 Jahre hat das Unternehmen ihr Employer Branding Konzept entwickelt und umgesetzt. Das Karriere-Motto „Geschätzt, geschützt, gerüstet“ wird einprägsam auf der Karriereseite inszeniert.

Deshalb kommt hier auch schon einer der ersten Karriereseiten Tipps:

Finde den besten Arbeitgeber Slogan für deine Arbeitgebermarke und spiele ihn in Bildern und Videos. Das Wort „gerüstet“ ist eine Anlehnung an den Unternehmensamen Ritter von Kempski – Naturresort Schindelbruch & Hotel „FreiWerk" und passt gerade deshalb wie die Faust aufs Auge. Der rechte Arm in einer Ritterrüstung trifft den Slogan auf den Kopf.

Das mitarbeiterorientierte Konzept und die innovative HR-Strategie wurde 2018 mit dem 1. Platz beim Hospitality HR Award ausgezeichnet. Die Ritter von Kempski Privathotels mit ihrem zukunftsorientierten HR-Managements haben erkannt, dass Employer Branding als Wettbewerbsfaktor gesehen werden muss.

3 großartige Karriereseiten Tipps:

1. Mitarbeiter-Statements

Gelangt man auf die Karriereseite von Ritter von Kempski ist die erste Information, die man erhält, die Anzahl der offenen Stellenangebote. Sehr übersichtlich kommen darunter die einzelnen Themenschwerpunkte der Karriereseite. Die Mitarbeiter-Storys als Video sind authentisch und zeigen, dass das vermittelte Bild mit der Realität im Unternehmen übereinstimmt. Was liegt näher, als die eigenen Mitarbeiter in den Employer Branding Prozess mit einzubinden und zu Markenbotschaftern zu machen?

2. Mitarbeiter Blog

Der Mitarbeiter-Blog von Daimler zeigt seit vielen Jahren, genauer gesagt seit 2007, was es heißt nicht zurückhaltend beim bloggen zu sein. Beim Ritter-Blog von Ritter von Kempski bloggt die Hoteldirektorin selbst – Susanne Kiefer. Susanne gibt 1x im Monat Einblicke in aktuelle Mitarbeiter-Themen. Ob Qualifizierungsangebote, Azubi-Aktionen oder Auszeichnungen.

Hier gehts zum Mitarbeiter Blog von Ritter von Kempski.

3. Wöchentliche Hausführung

Interessenten können ohne Voranmeldung jeden Samstag den potentiellen neuen Arbeitsplatz bei einer Hausführung kennenlernen. Einfacher kann ein Jobinteressant seinen möglichen neuen Arbeitsplatz nicht in Augenschein nehmen.

Der direkte Kontakt über „WhatsApp“, den Ritter von Kempski den Besuchern der Karriereseite bietet, ist dabei auch ein wichtiger Faktor.  Schließlich ist die durchschnittliche Nutzung des Smartphones bei aktuell 2,1 Stunden täglich und Kandidaten können über diesen Kanal direkt digital in Berührung mit der Marke kommen.

Du willst ebenfalls einen authentischen Einblick in deinen Betrieb geben? Pflege dein kostenloses Arbeitgeberprofil bei Gronda.

 

Photo by James Pond on Unsplash