5 Gastro-Trends von der Internorga


Wir waren auf der Internorga! Die Internorga ist die Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien. Mehr als 1.300 nationale und internationale Aussteller präsentieren sich 5 Tage lang in Hamburg. Mehr als 95.000 Fachbesuchern entdecken Produkte, Trends, Innovationen sowie digitale Lösungen.

Wir waren live vor Ort und haben für euch die wichtigsten Trends für 2019 erforscht.

1. Back2Nature

2. Gastro Reloaded

3. Grüne Alternativen

4. Gut, grün und gesund

5. Mikro-Brauereien

1) Back2Nature

Der Dekotrend 2019 ist Natürlichkeit. In Zeiten der Globalisierung sehnt sich der Gast mehr und mehr nach echten, natürlichen Umgebung. Neben einem Interior Design im natürlichen Look, zum Beispiel in Form von „Vertical Gardens“ aus Europaletten, züchten immer mehr Gastronome Kräuter, Salate und Co. im eigenen Restaurant.

2) Gastro Reloaded

Langsam aber sicher kommen digitale Trends auch in der Gastronomie an. Viele interne Prozesse können mit Apps vereinfacht werden – von Schichteinteilung über Kostenaufstellungen bis zu Online Recruiting. Dank der Apps spart man nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Papier.

3) Grüne Alternativen

ZeroWaste ist in der Gastronomie eigentlich ein fast unerreichbares Ziel – aber warum nicht zumindest auf Plastik-Produkte verzichten? Inzwischen gibt es zahlreiche Alternativen, wie zum Beispiel Strohhalme aus Bambus, Einweg-Teller aus Bananenblättern oder Coffee-to-go Becher aus Maisstärke.

Auch in der Küche kann nachhaltig gezaubert werden: Colour Food stellen pure Lebensmittelfarben aus Obst und Gemüse her – komplett frei von Farb- und Konservierungsstoffen. Schaut schön aus, ist gesund und auch noch gut für die Umwelt!

4) Gut, grün und gesund

Bewusster Fleischkonsum, Vegetarismus oder gänzlicher Verzicht auf Tierprodukte sind inzwischen nicht mehr wegzudenken. Der Begriff „Plantarismus“ umfasst sämtliche Ernährungsweisen mit einem starken Fokus auf pflanzenorientierte Kost. Ob Smoothies, Bowls oder  nahrhafte Suppen – für den Gast müssen die Speisen gesund, schmackhaft und vor allem pflanzenbasiert sein.

5) Mikro-Brauereien

Der Trend für alkoholhaltige Getränke geht immer mehr in Richtung regionale und einzigartige Hersteller. Ob kleine Craft Beer Brauereien, klassische Whiskey Brennereien oder kreative Wermuthersteller wie Belsazar aus Berlin – Hauptsache ausgefallen und einzigartig!