Arbeiten, Schlafen, Aufstehen, Duschen, Arbeiten… Das ist der Rhythmus der meisten Gastronomen. Das soll jetzt kein Artikel darüber werden, wie schlimm das ganze doch ist. Die Branche lässt in gewissen Zeiten auch keinen anderen Rhythmus zu. Die meisten Gastronomen akzeptieren diese Tatsache, sie lieben ihren Job und haben sich dieses Leben ausgesucht. Sie wollen auch kein anderes Leben. Das Problem ist nur, dass viele Betriebe das als selbstverständlich ansehen.  Sie sehen es als selbstverständlich, dass ihre Mitarbeiter unbezahlte Überstunden machen, körperliche Beschwerden haben, kaum Freizeit und oft schlecht bezahlt werden. Diese Einstellung von vielen Unternehmen ist nicht nur falsch, sondern auch absurd und gefährlich.

Unternehmen sind für ihre Mitarbeiter verantwortlich

Jedes Unternehmen ist dafür zuständig, dass seine Mitarbeiter sich wohlfühlen. Nur wenn sich Mitarbeiter auch wohlfühlen, können sie die benötigte Leistung bringen. Nur wenn sie sich wertgeschätzt fühlen, werden sie alles für ihr Unternehmen tun, damit dieses erfolgreich ist. Deshalb sind Unternehmen dazu verpflichtet sich um ihre Mitarbeiter zu kümmern und dafür zu sorgen, dass sie sich wohlfühlen.

Jedes Unternehmen ist dafür verantwortlich, dass sich ihre Mitarbeiter in der Freizeit so gut es geht erholen können. Das erhöht nicht nur die Zufriedenheit der Mitarbeiter sondern ist auch gut für das gesamte Teamgefühl und erhöht am Ende des Tages auch die Produktivität..

Auf Gronda befinden sich mittlerweile viele Unternehmen, die das bereits begriffen haben. Sie wissen, dass ihre Mitarbeiter ihr wichtigstes Gut sind. Leider gibt es immer noch zu viele Unternehmen, die Kosten als Ausrede nutzen. Wie oft hört man Sätze, wie „Ich kann mir keinen besseren Mitarbeiterzimmer leisten“ oder „Für solche Sachen habe ich keine Zeit. Wir sind hier zum Arbeiten und nicht zum Feiern“. Was für ein Blödsinn.

Es gibt auf Gronda Unternehmen, die bei jeder Neueinstellung eines Mitarbeiters eine kleine Party feiern. Das hilft den Neuankömmligen anzukommen und sich willkommen zu fühlen. Außerdem stärkt es das Teamgefühl. Zudem kostet sowas auch kaum was und das Argument „Kostet zuviel“ greift hier wirklich nicht.

Die Fachkräfte in der Gastronomie werden immer weniger, der Bedarf jedoch steigt. Ein Grund für diesen Fachkräftemangel liegt auch daran, dass sich viele Unternehmen nicht um ihre Mitarbeiter kümmern. Wer will schon einen Job, in dem er kaum Freizeit hat, schlecht bezahlt wird und dann noch schlecht behandelt und nicht respektiert wird?

Leidenschaft ist nur durch Respekt möglich

Die meisten Köche und Kellner machen ihren Job mit einer Leidenschaft, die es in keiner anderen Branche so gibt. Diese Leidenschaft ist es auch, die diese Branche so einzigartig macht. Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern die Umgebung zur Verfügung stellen, damit diese ihre Leidenschaft auch ausleben können. Dafür gibt es viele Möglichkeiten, die kaum Geld kosten.

Eine  ganz einfache Möglichkeit, die du noch heute und direkt umsetzen kannst: Sag einfach mal danke. Die  meisten Mitarbeiter haben es verdient und du kannst dir nicht vorstellen, was ein einfaches Danke alles auslösen kann. Und keine Angst. Dir fällt dadurch kein Stein aus deiner Krone, sondern im Gegenteil, das zeigt wahre Größe.

 

Gastronomie Unternehmer, reißt euch den Arsch für eure Mitarbeiter auf! Sie tun es auch für euch.

 

Du willst so einen Arbeitgeber?

Ganz ehrlich. Wer will schon keinen Arbeitgeber, der sich den Arsch für einen aufreißt? Du auch? Wir haben versucht eine Plattform zu schaffen, auf der sich die besten Arbeitgeber und Mitarbeiter der Branche versammeln. Wenn du einer davon sein willst, dann klick hier, lass dich von unserem Algorithmus auf deinen Traumjob matchen und lass dich von den Besten der Branche inspirieren.

Jetzt dabei sein! 

 

Kostenlose Demo

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um die besten Mitarbeiter zu finden. Erhalte Zugriff auf über 250.000 top qualifizierte Köche und Servicekräfte. Buch jetzt deine kostenlose 10 Minuten-Demo.

Kostenlose Demo buchen