Es gibt nur ganz wenige Restaurants und Hotels in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz, die überhaupt keine Probleme damit haben, neue Mitarbeiter zu bekommen. Viele von den jungen, motivierten Mitarbeitern werden relativ schnell desillusioniert. Oft ist der Job nicht so, wie sie ihn sich vorgestellt haben.

Jetzt könnten wir der jüngeren Generation Vorwürfe machen, dass sie es nicht gewohnt sind, hart zu arbeiten. Wir könnten den Berufsschulen die Schuld geben, dass sie ihre Schüler nicht vernünftig ausbilden. Oder den Eltern, dass sie ihre Kinder nicht auf die Realität in dieser Welt vorbereiten. Doch nur wenige Chefs und Manager schauen in den Spiegel und fragen sich, ob das Problem eventuell bei ihnen wurzeln könnte.

Das Fachkräfteproblem wird sich weiter verschärfen und die Chefs und Manager da draußen werden gleichzeitig immer häufiger mit dem Problem der sinkenden Profite konfrontiert sein. Die Frage ist, welches Problem ist die Ursache und was ist nur ein Effekt davon? Ist es jetzt Zeit für das ganze Gastgewerbe mal kurz auf die Bremse zu drücken und sich Gedanken über die momentane Situation zu machen? Ist jetzt die Zeit für radikale Veränderungen in der Branche, um die Herausforderungen zu meistern?

„Du änderst niemals etwas, indem du die existierende Realität bekämpfst. Wenn du etwas ändern willst, bau ein neues Modell und mach das vorhandene Modell obsolet.“
– Buckminster Fuller, einer der kreativsten und innovativsten Köpfe der letzten 200 Jahre.

Die folgenden Herausforderungen, werden nicht von alleine verschwinden sondern müssen langfristig gelöst werden — damit wir und vorallem auch der Gastro-Nachwuchs weiterhin in dieser Branche arbeiten will.

Hier sind 12 Herausforderungen, mit denen jedes Restaurant und Hotel zu kämpfen hat:

Restaurants und Hotels sind arbeitsintensiv

Das Geld, das ein Restaurant oder Hotel seinen Mitarbeitern zahlen kann, hängt oft an der Anzahl an Mitarbeitern, die gebraucht werden, um unsere Arbeit zu erledigen.

Wir arbeiten mit sehr leicht verderblicher Ware

Das ist noch eine viel größere Herausforderung, der vor allem Restaurants ausgesetzt sind. Die Waren müssen frisch sein und das zu jeder Zeit.

Die Preisobergrenze wurde erreicht

Die Kosten für Zutaten machen nur 30% des wirklichen Preises aus. Wenn wir dann noch den Faktor Arbeitskraft, Schulden oder Miete, Einrichtungen, Versicherungen, Marketing, Dekoration etc. dazurechnen, dann ist nur wenig für den Profit über. Die Preise zu erhöhen ist keine Antwort mehr. Wir müssen das Menü besser planen, besser portionieren, die Kosten kontrollieren und den Gästen erklären, warum die Preise so sind, wie sie sind.

Mit geringen Löhnen kann niemand seine Leidenschaft ausleben

Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass man mit 7-8€ / Stunde weit weg ist, um ein vernünftiges Leben zu leben. Aber nur die Löhne für alle zu erhöhen ist keine Lösung, denn es belastet das Modell von geringem Profit und Preisdecke. Die Löhne müssen höher werden, aber davor muss sich das ganze System dahinter verändern.

Ohne vernünftige Leistungen verliert man Mitarbeiter

Es ist doch völlig normal, dass Mitarbeiter den Betrieb verlassen, wenn sie nicht einmal das Minimum bekommen. Da sprechen wir von einer vernünftigen Unterkunft. Wenn nötig, die Möglichkeit freizumachen wenn man krank ist (ohne danach schief angeschaut zu werden) und die Abgeltung von Überstunden.

Überstunden (manchmal völlig übertrieben) verbrauchen die Lebensdauer eines Mitarbeiters

An welchem Punkt wird ein Mitarbeiter ineffizient und werden eher zur Belastung, als zur Unterstützung? Sind es 40, 50 oder erst 60 Stunden pro Woche? Wir müssen uns mit diesem Thema beschäftigen und endlich verstehen, dass die Anzahl der Stunden pro Woche nicht in Stein gemeißelt ist. Auch dann nicht, wenn es die Generation vor uns so getan hat. Die Zeiten, in denen man mit einer 120 Stunden-Woche angegeben konnte, sind endgültig vorbei.

Ein unvorhersehbarer Zeitplan macht es schwer ein Privatleben zu planen

Welche andere Branche würde es akzeptieren, dass sich der Wochenplan oft Tage davor noch ändert und das oft mehrmals pro Woche? Wen wundert es noch, dass Menschen, die mal begeistert in der Branche gearbeitet haben, irgendwann nach etwas Anderem suchen?

Der Wechsel an Mitarbeitern ist verrückt

Es gibt Unternehmen, die haben von einem Jahr auf das andere 100% neue Mitarbeiter. Wie soll da ein Rhythmus oder Teamgeist entstehen, wenn die Mitarbeiter und ständig gewechselt werden?

Der Druck fordert seinen Tribut

Neben machen Mitarbeitern im Krankenhaus und Fluglotsen gibt es nur wenige Berufe, auf denen so ein hoher Druck lastet, wie auf Menschen in der Gastronomie und Hotellerie. Vor allem an stressigen Tagen.

Es gibt zu wenig neue Talente

Wenn wir jetzt unsere Teams schon nicht mit jungen, motivierten Mitarbeitern auffüllen können, wie soll das dann in der Zukunft funktionieren? Die Branche wächst und die Auszubildenden werden stetig weniger.

Das alte Denken in der Branche ist nicht mehr zeitgemäß

Es ist eigentlich ganz einfach. Mitarbeiter von heute, sind nicht bereit den Standardspruch „Das ist einfach so“ zu akzeptieren.

Kleiner Profit – Hohe Misserfolgsrate

Fügen wir alles zusammen, dann verstehen wir auch, warum die Misserfolgsrate für Restaurants und Hotels so hoch ist.

Also, was ist die Antwort?

Es gibt keine einfache und schnelle Lösung. Es wäre jetzt an der Zeit die Branche, so wie wir sie kennen, zu verändern. Wenn wir jetzt so weitermachen wie bisher, dann ist das der Todeskuss für die Branche. Wir müssen alle unsere Köpfe zusammenstecken und uns überlegen, wie wir es in Zukunft besser machen können. Denn die Branche ist einzigartig. Diese Kreativität, Abwechslung und Leidenschaft gibt es nur in ganz wenigen Berufen. Lasst uns die Gelegenheit nutzen die Probleme zu beheben, damit wir auch weiterhin mit voller Leidenschaft und Spaß in der Branche arbeiten können. Du arbeitest immer noch mit voller Leidenschaft in der Gastronomie? Danke dafür und das du Teil dieser Veränderung bist!

Und jetzt?

Gronda ist der erste Schritt dieser Veränderung und ist das Netzwerk, auf dem sich Köche, Kellner, Baristas und andere Gastronomen gegenseitig inspirieren und ihr Wissen miteinander teilen. Du möchtest selbst Teil davon sein, möchtest selbst zeigen was du drauf hast oder von den Besten der Branche lernen? Dann klick hier, lass dich auf deinen Traumjob matchen und werde Teil der einzigartigsten Gastronomie und Hotellerie Community. Über 12.975 Gastro-Mitarbeiter aus Virginia sind bereits dabei!

Jetzt dabei sein!

 

 

Kostenlos die besten Talente finden

Gastronomie und Hotellerie kämpfen ums Überleben. Deswegen wollen wir einen Beitrag leisten, damit zumindest die Mitarbeiter-Suche keine Kopfschmerzen bereitet. Inseriere jetzt kostenlos Jobs auf Gronda und suche Mitarbeiter in Europas größtem F&B Talentepool.

Job erstellen