„Wichtig ist, Mitarbeiter als Partner zu sehen und nicht nur als reine Angestellte“ – Hoteldirektor, Hotel Zürserhof

Ein Hotel mit viel Geschichte: Das aktuelle HR Insight Interview mit Hoteldirektor Hannes Skardarasy. Der Zürserhof hat 180 Betten und ein erstklassiges Sport- und Erholungsangebot.

Seit über 60 Jahren – mittlerweile in der dritten Generation – leitet Familie Skardarasy mit viel Leidenschaft und Herzlichkeit das 5-Sterne-S-Hotel. 2004 begann mit Sohn Hannes Skardarasy als Mitgeschäftsführer der Übergang zur dritten Generation. Wir fragen nach, was Hannes Skardarasy über Herzlichkeit, Personalmarketing und Employer Branding denkt.

 

GRONDA: Wie prikär ist der Fachkräftemangel wirklich?

Hannes Skardarasy: Die Fachkräfte in der Hotellerie werden natürlich nicht mehr. Das ist klar und das kann man auch ganz gut beobachten durch die Medien in letzter Zeit. Ich glaube, es ist unterschiedlich von Region zu Region und es betrifft auch unterschiedliche Hotelkategorien.

Wir merken es natürlich schon auch, dass es schwieriger geworden ist als früherer Mitarbeiter zu bekommen. Früher war die Situation ja eher die, dass man für eine ausgeschriebene Stelle mehrere Bewerbungen bekommen hat und jetzt ist es schon so, dass man auch aktiv Mitarbeiter suchen muss. Grundsätzlich ist es natürlich schon schwieriger, weil es einfach viel weniger Arbeitskräfte auf der einen aber natürlich auch viel mehr Jobs auf der anderen Seite gibt. Meiner Meinung nach gibt es auch viel mehr Hotels als früher – das vergisst man immer wieder. Hotels schießen aus dem Boden. Das Angebot ist für den Mitarbeiter natürlich auch wesentlich größer. Die Möglichkeit ins Ausland zu gehen ist viel einfacher als es noch vor fünfzehn bis zwanzig Jahren war.

 

GRONDA: Wie findet ihr neue Mitarbeiter?

Hannes Skardarasy: Es geht relativ viel über Social Media und wir versuchen über die sozialen Medien bekannter zu werden. Imagepflege ist wichtig und ja ich glaube, dass sich auch unter den Mitarbeitern herumspricht, wo die Betriebe sind wo man gerne hingeht. Das hilft uns schon. Wir sind sehr stark in Kontakt mit ehemaligen Mitarbeitern. Wir haben wirklich mit vielen auch über die Jahre hinweg sehr gute Kontakte und ein sehr gutes Verhältnis. Auch mit Hotelfachschulen und mit anderen Hotels, die in einer ähnlichen Lage wie wir sind, arbeiten wir zusammen. Beispielsweise das Schloss Seefeld am Wörthersee die hauptsächlich im Sommer die Mitarbeiter brauchen. Wir versuchen verschiedene Bereiche und verschiedene Wege aus, um Mitarbeiter zu bekommen.

 

GRONDA: Wie versucht ihr Mitarbeiter zu behalten?

Hannes Skardarasy: Mitarbeiterbindung funktioniert nur, wenn man die Mitarbeiter als Partner sieht und nicht nur als reine Angestellte, die man so gut wie möglich ausbeutet. Die Zeiten sind vorbei! Der Großteil der guten Betriebe hat schon kapiert, dass die Mitarbeiter ein ganz ganz wichtiger Bereich sind. Nicht nur die Bezahlung und die Unterbringung, sondern einfach auch das Betriebsklima – wie man untereinander umgeht, wie man Mitarbeiter behandelt ist ein ganz ganz wesentlicher Punkt.

Du willst Mitarbeiter für dein Hotel finden?

Wir haben eine Plattform erschaffen, auf der sich die besten Arbeitgeber und Mitarbeiter der Branche versammeln. Wenn du einer davon sein willst, zeigt dir gerne einer unser Kundenberater in einer kostenlosen Demo unsere intelligenten Recruiting-Lösungen für deinen Betrieb.

Kostenlose Demo