Es gibt unzählige Regeln in der Küche. Die Einhaltung mancher von diesen Regeln machen den Unterschied zwischen einer erfolgreichen Karriere und einer, die ziemlich schnell floppen wird. Die sogenannten „Gesetze der Küche“, werden in viele verschiedenen Formen weitergegeben. Wir haben sie jetzt in einer Liste zusammengefasst.

Die ungeschriebenen Gesetze der Küche

1. Meine Messer sind MEINE Messer – Hände weg!

Wenn du todsicher gehen willst, dass ein Koch durchdreht, dann versuch ihm ohne zu fragen eine seiner Messer zu nehmen.

2. Wirf Messer niemals, wirklich niemals, in die Abspüle und lass sie dort liegen.

 

3. Komm niemals zu spät – Pünktlich heißt mindestens 15 Minuten früher.

 

4. Geh sicher, dass das mise en place immer prall gefüllt ist.

Wenn das mise en place eine Katastrophe bei einem Koch, dann trifft es jeden anderen auch!

 

5. Vergreif dich nicht am mise en place eines anderen.

 

6. Manchmal schreie ich, um mich klar auszudrücken. Nimm es nicht persönlich.

Manche werden dies als feindliche Arbeitsatmosphäre wahrnehmen – ja so kann man das auch sehen – aber wenn es dosiert verwendet wird, dann kann es extrem effektiv sein.

 

7. Geh in die Hocke, verdammt nochmal!

Die meisten Küchenunfälle passieren, weil ein Mitarbeiter etwas falsch hebt, sich seltsam verrenkt oder an etwas nicht ran kommt.

 

8. Arbeite sauber – IMMER

 

9. Sag „hinter dir“, wenn du es auch bist.

Wenn du in einer Küche hinter jemand stehst, den Kühlraum betrittst oder um die Ecke kommst, dann lass es die anderen wissen.

 

10. Konzentriere dich auf die Details – Details sind alles.

 

11. Opfere niemals Qualität für Geschwindigkeit, opfere niemals Geschwindigkeit für Qualität, sei vorbereitet, damit du beides kannst.

 

12. Mixe niemals heiße Pfannen und feuchte Tücher.

 

13. Kümmer dich um die Abspüler.

 

14. Schau das deine Lieferanten ehrlich bleiben – Kontrollier alle Produkte, sobald sie ankommen.

 

15. Wenn du damit angefangen hast, dann ist es auch deins.

Pfanne auf den Herd, Flamme an, ein bisschen Öl auf die Pfanne und dann weg gehen und davon ausgehen, dass jemand für dich darauf schaut? Eher nicht!

 

16. Verkatert sein ist keine Entschuldigung.

 

17. Kein Glas in der Küche.

Mixe niemals Glas mit Lebensmittel. Verwende Einwegbecher oder Plastik für deine Getränke. Wenn du einen Koch mit Glas siehst, dann mach ihn sofort darauf aufmerksam und sollte jemand Glas verwenden um das Eis aus der Eismaschine zu bekommen, dann schick ihn direkt bei der Tür raus. Ein zerbrochenes Glas ist für jede Küche einer der größten Albträume.

18. Wenden – Label und Datum vorne – Keine Ausnahmen, Keine Entschuldigungen.

 

19. Frag mich nicht, dass ich etwas kosten soll, wenn du es zuvor nicht selbst getan hast.

 

20. Stell alles dahin zurück, wo es hingehört.

 

21. Öffne keine neue Packung Gewürze, ohne nachzusehen, ob es noch eine offene Packung gibt.

 

22. Reinige deine Ölflecken selbst – Sofort.

 

23. Im Feuer des Abends – Einer für Alle und Alle für einen.

 

24. Drink genug.

 

25. Bleib professionell – Sei kein Arsch.

In einer Küche gibt es keinen Platz für Abtrünnige, für Leute, die glauben, dass alles nur ein Witz ist. Das ist ein ernsthaftes Business und deine Unterstützung ist essentiell. Falls du ein Rebell sein willst und als Arsch rüber kommst, dann empfehle ich dir, irgendwo anders zu arbeiten, bevor dich das Team rauswirft.

 

Eins noch

Du kennst nicht nur die ungeschriebenen Gesetze der Küche, sondern bist auch leidenschaftlicher Koch, Kellner oder Gastro Manager? Dann klick hier, kickstarte deine Karriere und lass dich von unserem Alogrithmus auf deinen Traumjob matchen.

 

Bild: Jim DiGritz (unsplash)

Kostenlos die besten Talente finden

Gastronomie und Hotellerie kämpfen ums Überleben. Deswegen wollen wir einen Beitrag leisten, damit zumindest die Mitarbeiter-Suche keine Kopfschmerzen bereitet. Inseriere jetzt kostenlos Jobs auf Gronda und suche Mitarbeiter in Europas größtem F&B Talentepool.

Job erstellen