Karriere... Next step!Nah und Fern

7 Gründe, warum Berlin die absolut geilste Stadt für jeden Gastronomen ist

Von 25. Juli 2016 Keine Kommentare

Berlin ist mit 3.5 Millionen Einwohnern nicht nur die bevölkerungsreichste deutschsprachige Stadt, sondern auch eine außergewöhnliche Metropole zwischen allgegenwärtiger Geschichte und Moderne. Doch auch als Gastronom hat die Stadt viel für dich zu bieten. Wir sagen dir, warum du mindestens einmal in deinem Leben als Gastronom in Berlin gearbeitet haben solltest.

1. Die Miete

Im Vergleich zu anderen Metropolen in Deutschland und sonst wo, ist Berlin immer noch extrem günstig. Klar steigen die Preise seit Jahren kontinuierlich, aber im Vergleich zu München, Hamburg oder London lebt man immer noch sehr gut. Dazu kommt, dass nicht nur die Mieten relativ günstig sind, sondern auch alles andere. So kann man sich Geld für die schönen Dinge im Leben sparen.

2. Die Untergrundbars

In Berlin gibt es unzählige Untergrundbars, die man unbedingt besucht haben muss. Oft befinden sich diese an völlig ungeahnten Orten und man wird immer wieder überrascht. So ist die Bar Marques hinter einem spanischen Tapas Restaurant versteckt oder das Le Croco Blue, welches sich im Maschinenraum einer Brauerei verbirgt.

3. Die Clubs

Während in anderen Städten ein Club nach dem anderen geschlossen wird, gibt es in Berlin immer noch unzählige brandheiße Clubs zum Feiern und Tanzen. So kann man Berlin schon als Clubbing Mekka Europas bezeichnen. Das Berghain, Sisyphos und Tresor haben mittlerweile Legendenstatus erreicht.

4. Die Strände

Wenn man an Berlin denkt, dann kommt einem nicht unbedingt der Gedanke an Wasser und Strand. Aber das ist falsch. In Berlin gibt es neben dem Wannsee, Müggelsee oder Tegeler See noch über 80 weitere Seen und unzählige Plätze, an denen du dich in den Sand legen und die Seele baumeln lassen kannst.

5. Das Streetfood

Berlin ist nicht nur die weltweite Dönerhauptstadt, sondern hat daneben noch unzählige andere Fastfood Spezialitäten zu bieten. Mittlerweile gibt es sogar Streetfood-Days, auf denen Gerichte aus unterschiedlichen Ländern probiert werden können. Obwohl nicht alles auf höchstem gastronomischen Niveau produziert wird, kann man sich jede Menge Inspiration für seine eigenen Gerichte holen.

6. Die Gastroszene

Berlin wurde in den letzten Jahren zum kulinarischen Hotspot. Getrieben durch die Experimentierlaune, der Weltoffenheit, Leidenschaft für Qualität und die vielseitige Inspiration kommen mittlerweile schon viele Trends aus der deutschen Hauptstadt. So gibt es dort nicht nur klassische Küche auf höchstem Niveau, sondern auch kulinarische Freigeister, die eigentlich BWL studiert haben und sich jetzt als Koch versuchen. Die Mischung macht Berlin außergewöhnlich. Mehr Inspiration für jemanden der Essen liebt, geht nicht.

7. Die Unternehmen

Das Stue

Eingebettet zwischen Tiergarten und Zoo steht eines des spannendsten neueren Hotels in Berlin. Das Stue. Ein Hotel, wie es in Berlin wahrscheinlich nicht viele gibt. Eigentlich wurde das Gebäude früher als Botschaft von Dänemark verwendet. Außer der Fassade ist von der Botschaft jedoch nicht mehr viel übriggeblieben. Innen findet man jetzt eines der angesagtesten Hotels in Berlin. So hat sich das Hotel stark auf Architektur, Design und Kunst fokussiert.

Das Stue ist jedoch nicht nur ein wundervoller Ort für seine Gäste, sondern auch für seine Mitarbeiter. So wurde von Anfang an darauf Wert gelegt, dass junge Leute neben der Arbeit auch ihr Privatleben genießen können. So sind die Arbeitszeiten der Mitarbeiter flexibel und geregelt, damit sich auch mal ein Heimatbesuch oder Ausflug planen lässt.

Zusätzlich wurde in diesem außergewöhnlichen Hotel schon früh verstanden, dass das Team die wichtigste Ressource jedes Unternehmens ist. Dem Unternehmen ist es sehr wichtig, dass das Team eine Einheit bildet, zusammenwächst und zusammenhaltet. Deshalb wird großer Wert auf unterschiedliche Teambuilding Maßnahmen gelegt. Gemeinsames Bootfahren auf der Spree oder am Nachmittag gemeinsam Fußballspielen ist beim Stue die Regel, anstatt der Ausnahme.

Bei über 100 Mitarbeitern sind auch der Karriere keine Grenzen gesetzt. Von Senkrechtstartern bis Quereinsteigern gab es schon alles. Das zeigt auch die Geschichte des Kunstberaters, der sich ohne jegliche gastronomische Erfahrung, zum Marketing Manager hochgearbeitet hat.

Ganz klar einer der spannendsten Arbeitgeber in der Hotellerie in Berlin und noch ein echter Geheimtipp. Das Stue findest du auch auf Gronda. Schau mal beim Profil vorbei.

Reinstoff

Doch es gibt nicht nur coole Hotels in Berlin, sondern auch unzählige Restaurants, die einem viele Möglichkeiten bieten. Eines davon ist das Reinstoff. Das Restaurant wurde 2009 von Daniel Achilles und Sabine Demel gegründet. Vom Nichts haben sich die beiden zwei Michelin Sterne und jede Menge Stammkunden erarbeitet.

Das Team im Reinstoff geht auch mit den Mitarbeitern ganz eigene Wege. Jeder Einzelne wird in wichtigen Prozesse und Entscheidungen miteinbezogen. So wird das Menü jede Saison gemeinsam als Team festgelegt. Neue Bewerber werden zuerst von Team überprüft und erst nach erfolgreichem Check eingestellt. Die Zahlen des Unternehmens sind für das Team vollkommen transparent und werden gemeinsam besprochen.

Auch dieses Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern vollen Zeitausgleich für etwaig angefallene Überstunden. Leidenschaft ist nur möglich, wenn der Beruf und das Privatleben im Einklang stehen und eine Balance hergestellt wird. Sabine Demel möchte diesen Einklang für ihre Mitarbeiter schaffen.

 

Berlin ist das pulsierende Herz Europas. Freizeitmöglichkeiten, gemütliche Restaurants und Partys ohne Ende. Dazu noch eine spannende und lebendige Gastroszene. Wenn du in einer Metropole leben willst und deine Karriere in der Szene weiterbringen willst, dann ist Berlin die perfekte Stadt für dich.

 

Nicht vergessen

Dich hat das Reisefieber jetzt gepackt und du willst jetzt unbedingt nach Berlin? Oder willst du grundsätzlich deinen Traumjob in Gastronomie und Hotellerie finden? Dann klick hier und lass dich durch unseren Algorithmus auf deinen Traumjob matchen.

 

Bild: Alex Galperin (unsplash)

 

Gronda

Autor Gronda

Gronda ist der Gastronomie Blog für Karriere, Business und Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Wir glauben fest daran, dass der negative öffentliche Wahrnehmung die Gastronomie Jobs umgibt Schnee von Gestern ist. Gastronomie kann cool, einzigartig und abwechslungsreich sein. Der Gronda Blog will Gastronome informieren, unterhalten und ein neues Image für die ganze Branche schaffen.

Mehr Beiträge von Gronda

Hinterlasse eine Antwort