Wie jedes Jahr hat auch diesmal wieder das Food-Magazin „Finedininglovers“ seine Food Trends verkündet, die das Jahr 2017 maßgeblich prägen werden und die du nicht verpassen solltest. Wir wollen euch diese nicht vorenthalten, denn es sind einige Knaller dabei.

2016 gab es unzählige spannende Trends und vor allem japanisches und koreanisches Essen sind weiterhin stark gewachsen. Auch Lieferservice Apps hat mittlerweile jeder installiert und der rauchige Geschmack von feurigem Fleisch hat es vielen angetan. Unten findest du die 7 Food Trends, nach denen du in 2017 unbedingt Ausschau halten solltest.

7 Food Trends 2017

1. Ranzigkeit

Der sechste Sinn des Geschmacks wurde entdeckt, analysiert und benannt. Es ist Oliogastro und es geht darum, wie Menschen Fett wahrnehmen. Wenn man den Geschmack von Fett als Geschmack versteht, kann man neue Wege finden den Geschmack eines Gerichts zu verändern. Ein Fett wird ranzig, wenn es oxidiert. Dies könnte manipuliert und kontrolliert werden und dadurch einen komplett neuer Geschmack erzeugt werden. Vergiss, was du über ranziges Essen denkst. Es könnte mehr als subtile Herbheit, Trockenheit oder als zusätzlichen Punch eingesetzt werden.

2. Flüssiges Essen

Bartender haben unglaubliche Extrakte entwickelt, mit denen sie ihren Drinks einen neuen Geschmack verleihen. Einer der Haupttechniken, um dieses flüssige Essen zu erstellen, ist die Verwendung einer Zentrifuge. Diese ist normalerweise extrem teuer. Nichtsdestotrotz gab es in den letzten Jahren einige Innovationen, so das sich jetzt auch jede professionelle Küche eine Zentrifuge leisten kann. Halte dich bereit für spannenden, flüssigen Geschmack, welche man auf Drinks, auf ganzen Gerichten oder getröpfelt als Würze für manche Gerichte verwenden kann.

3. Küchen Gärtnern

Wir alle werden uns mehr und mehr bewusst, woher unser Essen kommt, wie viel Abfall wir haben und wie nachhaltig wir arbeiten. Immer mehr Menschen wollen ihren Essennachschub selber regeln und es gibt immer mehr Menschen, die einen Garten anlegen oder Früchte und Gemüse zuhause wachsen lassen. Doch das ist erst der Anfang. In 2017 wird es vermehrt neue Technologien geben, die es uns erlaubt Gemüse und Früchte direkt im eigenen Haus wachsen zu lassen. Dies lässt sogar Leute ohne Garten zum Gärtner werden.

4. Anrichten am Tisch

Vergiss die kellnernden Köche oder den rustikalen Stil von Finne Dining, den wir seit ein paar Jahren so gewohnt sind. Kannst du dich noch an deinen letzten Restaurantbesuch erinnern, wo der Kellner das Gericht direkt am Tisch angerichtet hat? Wahrscheinlich nicht, denn diese Vorgehensweise ist in Vergessenheit geraten. Das Steak Tatar ist der Klassiker, der eigentlich am Tisch vom Kellner und nicht vom Koch angerichtet wird. Trends sind üblicherweise die Rückkehr von etwas, das einmal cool war. Es schaut so aus, als würde das Anrichten direkt am Tisch mit Wagen, in 2017 sein großes Comeback feiern.

5. Nikkei

Nimm das Beste aus der japanischen und das Beste aus der peruanischen Küche. Jetzt kombiniere das Ganze mit viel Hingabe, Respekt und ultimativer Technik. Was hast du dann? Nikkei. Nikkei ist wahrscheinlich einer der jüngsten Küchen, die es gibt. Aber es wird zweifelsfrei in 2017 mehr Aufmerksamkeit bekommen. Nikkei profitiert von der wachsenden Popularität der japanischen Küche und des lateinamerikanischen Aromas. Wenn du es noch nicht probiert hast, dann solltest du das schnell nachholen. Wenn noch kein Nikkei Restaurant in deiner Stadt aufgemacht hat, dann wird es bestimmt bald soweit sein.

6. Geschmackstyrannei

Das Degustationsmenü wird auch in 2017 weiterwachsen. Immer mehr Restaurants weichen ab vom „nur“ probieren und gehen Richtung a la carte. Die großen Restaurants, welche über Stunden ihr Programm servieren, werden das auch in Zukunft machen. Doch es gibt genug Platz für Konzepte, bei denen man das Gericht zuerst verkostet und erst danach bestellen muss.

7. Gastro Arzneimittel

Keine Angst, wir sprechen nicht davon, dass man Essen mit Pillen ersetzen sollte. Eigentlich sprechen wir vom Gegenteil. Es geht darum, dass Köche ihr Wissen an medizinische Berufsarten weitergeben. Die Planung des Krankenhausmenüs, Menüs für spezielle Diäten, Mini Gerichte für Leute, die keine großen Mengen an Speisen konsumieren können etc. „Food Meets Medical“ ist eine Diskussion, das bereits im Jahr 2016 seinen Beginn gefunden hat. Unzählige Köche haben bereits damit gestartet, ihr Wissen an medizinische Institutionen weiterzugeben. Auch dieser Trend wird sich 2017 fortsetzen.

 

Du willst mehr?

Du willst die Trends direkt von deinen Vorbildern sehen, 0der suchst einfach nur einen Job in der Gastronomie und Hotellerie? Dann klick hier, lass dich von unserem Algorithmus auf deinen Traumjob matchen und werde Teil der größten Gastronomie Community im deutschsprachigen Raum.

Jetzt dabei sein!