Damit ein Unternehmen erfolgreich sein kann, benötigt es Mitarbeiter, die mit der Unternehmensvision in Einklang stehen. Eine Belegschaft wird von Natur aus effektiver und effizienter sein, wenn die Führungskräfte eines Unternehmens ein positives Umfeld schaffen und ihre Mitarbeiter glücklich machen.

In unserem Artikel, zum Thema Arbeitgebermarke, haben wir dir gezeigt, wie wichtig es ist von Beginn an Maßnahmen zu ergreifen, um die Mitarbeiterzufriedenheit in deinem Betrieb zu erhöhen. Hier sind 5 Tipps, die dir zeigen, wie du deine Mitarbeiter glücklich machst und welche du sofort umsetzen solltest:

 

1. Schaffe Vertrauen durch eine offene Kommunikationskultur

Jeder hat Ideen. Aber nur die erfolgreichsten Unternehmen  verstehen, dass es in ihrem besten Interesse ist zuzuhören, was die Mitarbeiter zu sagen haben. Dies gilt für alle Beschäftigten in der Organisation, von den Gastgebern an vorderster Front bis zur höchsten Management-Ebene. Um eine offene Kommunikation zu ermöglichen, muss jeder Mensch sich wohl fühlen können, eine Idee oder einen Lösungsvorschlag anzubringen. Diese Politik der offenen Tür, baut langfristiges Vertrauen auf.

Erfolgreiche Unternehmen fördern ein sogenanntes „Vertrauens-Dreieck“, auf der Grundlage von drei Elementen: Beziehungen, Entscheidungen und Ausführung. Alle drei Elemente sind für den Erfolg essentiell. Wenn nur eines zu fehlen vermag, wird eine Vertrauensbasis nur unzureichend bzw. gar nicht entstehen können.

 

2. Ermögliche einen klaren Karriereweg

Generell streben Menschen nach einer besseren Zukunft, und eine erfolgreiche Karriere ist ein großer Teil davon. Wenn du eine Umgebung kreierst, in der jeder Mitarbeiter sich eine berufliche Zukunft mit deinem Unternehmen ausmalen kann, werden diese Personen auch dazu ermutigt, zu bleiben. Fortbildungsmöglichkeiten, interne Schulungen und Mentoren, kombiniert mit einem dokumentierten Plan, sind nur einige der vielen Möglichkeiten, die dir dabei helfen einen klaren Karriereweg für deine Mitarbeiter aufzuzeigen.

 

3. Biete Zusatzleistungen an, die über das hinausgehen, was erwartet wird

Ein potentieller Mitarbeiter wird sich immer dafür interessieren, was du ihm für Leistungen und Vorteile anbieten kannst. Mitarbeiterleistungen, die wirklich auf die Bedürfnisse deiner Belegschaft ausgerichtet sind – und darüber hinaus – werden dir langfristig ermöglichen, die besten Fachkräfte einzustellen. Flexible Arbeitszeitmodelle, Bildungszulagen, Bonusstrukturen, Aufwandsentschädigungen und andere Vergünstigungen werden sich bei potentiellen Kandidaten schnell herum sprechen. Natürlich solltest du auch deine Mitarbeiter in diesen Prozess einbinden, um heraus zu finden, welche Zusatzleistungen besonders wünschenswert sind.

 

4. Entwickle Methoden zur Konfliktlösung

Auch innerhalb einer glücklichen und zufriedenen Belegschaft wird es früher oder später zu Konflikten kommen, das ist gänzlich unvermeidbar. Wichtig ist nur, wie man mit solchen Konflikten bewusst umzugehen weiß und wie man seine Mitarbeiter darauf schult. Ermutige deine Mitarbeiter, Konflikte untereinander zu lösen, noch bevor diese auf Manager-Ebene eskaliert werden. Vergiss nicht: Offene Kommunikation bedeutet glückliche Mitarbeiter.

 

5. Feiern!

Play hard, work hard! Dieser allseits bekannte Spruch, sollte auch für dich und dein Team gelten. Es ist wichtig Erfolge zu feiern, ganz egal auf welcher Ebene. Sei es auf persönlicher, auf Team- oder auf Unternehmens-Ebene. Wenn du deine Mitarbeiter entsprechend belohnst zeigst du ihnen, dass ihre Anstrengungen wertgeschätzt werden und du bietest ihnen auch die Möglichkeit Spaß zu haben.

 

Natürlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten, um deine Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern, aber diese Tipps, solltest du am besten schon heute anfangen umzusetzen. Wie das am besten geht erfährst du auf GRONDA.