Ach, kannst du dich noch an die Zeiten erinnern, als Mitarbeiter Schlange standen, damit sie in einem Hotel oder Restaurant arbeiten durften? Glaubst du kommen diese Zeiten wieder??? Nein, kommen sie nicht. Definitiv nicht und das ist auch gut so. Klar, es ist schwieriger geworden gute Mitarbeiter zu finden, aber die guten, großartigen Mitarbeiter gibt es immer noch. Deshalb hier 5 Dinge, die du in deinem Betrieb umsetzen solltest, wenn du in Zukunft noch großartige Mitarbeiter halten und neue bekommen willst.

1. Du brauchst eine Vision

Warum glaubst du, liefen für Martin Luther King hunderttausende Menschen auf die Straße? Er hat nicht gesagt „Morgen, 10 Uhr, seid ihr auf der Straße“. Er hat immer und immer wieder „Ich habe einen Traum“ wiederholt. Sein Traum hat die Menschen inspiriert und wurde zum Traum von vielen anderen.

Genauso sollte es in einem Unternehmen sein. Junge Menschen haben heute extrem viele Möglichkeiten. Die ganze Welt steht ihnen offen und immer weniger gehen nur wegen der Bezahlung zur Arbeit. Sag deinen Mitarbeitern, welche Ziele du mit deinem Betrieb verfolgst, oder besser noch, erarbeite dir gemeinsam eine Vision. Eine Vision kann abstrakt sein, aber realistisch. Ein Beispiel wäre „Das begeisterndste Restaurant in München“, oder „Jedem Gast bei jedem Besuch einen außergewöhnlichen und erinnerungswürdigen Aufenthalt bieten“.

Gib deinem Team eine Vision mit der sie sich identifizieren können und sie werden dir über jede Höhe und Tiefe folgen.

2. Mehr Transparenz für alle

Die meisten Gastronomie- und Hotellerie Unternehmen sind heute noch extrem intransparent. Keiner weiß, was man tun muss, damit man befördert wird. Niemanden ist klar, wie sich das Gehalt zusammensetzt und was man tun muss, damit man mehr bekommt. Weiterbildungen werden meist nicht einmal angeboten, bzw. weiß keiner wie man zu dieser Ehre kommt.

Gastro Unternehmen der Zukunft müssen darauf reagieren und hier mehr Transparenz zur Förderung der Mitarbeiter bieten. Jeder Mitarbeiter und sogar jeder potenzielle Kandidat sollte ganz klar erkennen und nachlesen können, welches Gehalt man auf welcher Stelle bekommt und welche Weiterbildungsangebote es gibt und wie man diese nutzen kann. Transparenz ist im ersten Moment unangenehm, aber bietet im zweiten Moment unglaubliche Chancen.

3. Höhere Flexibilität

„12 – 12 6 Tage/Woche“ ist kein Arbeitszeitmodell. Das ist weder flexibel, noch ist es in irgendeiner Art und Weise mitarbeiterfreundlich. Du möchtest, dass sie während ihrer Arbeitszeit produktiv sind? Dann gib ihnen auch ein wenig Flexibilität. Lass sie mitbestimmen, wann sie frei haben. Gib ihnen die Möglichkeit auch einmal früher nach Hause zu gehen, einen Tag frei zu machen oder nur 30 Stunden/Woche zu arbeiten.

Du willst die besten Mitarbeiter? Dann tu etwas dafür.

4. Individualität

Dein Unternehmen soll ein Nährboden für Kreativität und Individualität werden. Gib deinen Mitarbeitern die Chance neue Dinge zu probieren. Lass sie ihre eigenen Ideen entwickeln und durchführen. Ein Koch möchte unbedingt ein neues Gericht testen und auf die Karte setzen? Lass ihn doch. Ein Kellner hat eine coole Idee für die Karte? Unterstütz ihn dabei. Dadurch fühlen sich deine Mitarbeiter nicht nur wertgeschätzt, sondern es kommen auch neue Ideen hervor, die deinen Betrieb verbessern.

Klar, das alles hat in einem Restaurant oder in einem Hotel auch Grenzen. Aber mehr als, „mach, was dir gesagt wird“ sollte es schon sein.

5. Vermarkte dich als Arbeitgeber

So, du hast die ersten vier Punkte bravourös durchgeführt, deine Mitarbeiter fühlen sich in deinem Betrieb extrem wohl und es gibt die ersten Erfolgsgeschichten? Dann wird es Zeit das auch nach außen zu kommunizieren, denn was bringen dir all diese Dinge, wenn keiner davon weiß? Neben deinen Mitarbeitern ist das Internet das wichtigste Sprachrohr für dich.

Facebook ist ein möglicher Weg die positive Energie eines Unternehmens anderen zu zeigen. Leider erreicht man dadurch meist nur Gäste, aber keine Mitarbeiter, vor allem keine zukünftigen Mitarbeiter. Um in Zukunft nachhaltig neue Mitarbeiter und Nachwuchs zu gewinnen, brauchst du einen Internetauftritt mit dem Kandidaten dich und die Kultur in deinem Betrieb im Handumdrehen kennenlernen können.

Gronda hat sich diesem Problem gewidmet. Dabei sind wir auf eine einzigartige und extrem spannende Idee gekommen, welches die Kontaktaufnahme mit potentiellen Mitarbeitern für immer verändern wird. Es wird sogar dazu kommen, dass dies zu einem „must-have“ für alle Unternehmen der Branche werden wird, um überhaupt noch an qualitative Mitarbeiter zu kommen. Viele großartige Unternehmen sind glücklicherweise schon auf Gronda. Wenn du auch dabei sein willst, dann klick hier und melde dich einfach an.

Du entscheidest

Klar, man kann sich jetzt darüber beschweren, dass heutzutage Mitarbeiter nichtmehr nur für Geld ihre Arbeitsleistung erbringen und ihre Klappe halten. Klar, man kann auch weiter darüber meckern, dass es immer weniger Fachkräfte gibt und jedem und alles die Schuld dafür geben. Das kann man alles machen.

Man kann sich aber auch selbst verändern, die Herausforderung annehmen und den Mitarbeitern einen Arbeitsplatz geben, auf dem es sich auch zu arbeiten lohnt. Das bringt zufriedenere und motiviertere Mitarbeiter, glückliche Gäste und am Ende auch mehr Erfolg für dich selbst. Muss man aber nicht machen. Deine Entscheidung!

Dabei sein

Du willst wieder gute Mitarbeiter für deinen Betrieb finden? Dann werde Teil von Gronda und greif auf über 10.000 qualifizierte Fachkräfte zu. Nur für kurze Zeit gibt es jetzt eine kostenlose Vorstellung von Gronda und eine Einführung, wie man schnell und einfach Top-Mitarbeiter findet. Jetzt E-Mail hinterlassen. Wir melden uns.

 

Bild: Vlad Ivanov (unsplash)