Wir schreiben oft über Kellner und Köche. Jetzt wollen wir uns dem Rezeptionisten widmen. Du hast deinen Urlaub geplant und es geht in ein schönes Hotel? Dann solltest du wissen, dass auch Rezeptionisten Menschen sind. Du solltest daher wissen, dass es Dinge gibt, die dir jeder Rezeptionist schon immer sagen wollte.

12 Dinge, die dich jeder Rezeptionist wissen lassen will.

1. Hör auf mit Karate.

Es gibt Gäste, die man aufgrund einer Sprachbarriere nicht versteht. Das ist okay, aber hör auf wie Karate Kid herumzufuchteln, wenn du nur ein Toilettenpapier brauchst. Ich hab es verstanden!

2. Du beschwerst dich über den Fernseher? Wirklich?!

Es gibt so viele Gäste, die sich die ganze Zeit beschweren. Du bist hier inmitten einer wundervollen landschaftlichen Kulisse und du willst den ganzen Tag Fernseher schauen? Ist das dein Ernst?

3. Warum beschwerst du dich über die Klimaanlage, wenn draußen 20 Grad sind?

Ich weiß, manche Gäste lieben kalte Räume. Aber wenn es draußen 20 Grad kalt ist, dann mach doch einfach das Fenster auf.

4. Ich nehme dich bestimmt nicht ernst, wenn du betrunken bist.

Es stört mich eigentlich nicht, wenn betrunkene Gäste an die Rezeption kommen und mich etwas fragen. Aber es gibt nichts Gruseligeres, wie Gäste, die einen betrunken einfach nur anstarren…

5. Ohh, du hast es gefunden?

Manchmal stellt man bei der Abreise fest, dass etwas im Zimmer fehlt. Wenn man dann diese Gäste darauf anspricht, streiten sie zuerst ab, dass sie etwas gestohlen haben. Eine Stunde später kommen sie dann ganz plötzlich drauf, dass sie es aus Versehen eingepackt haben.

6. Erzähl mir bitte nicht deine ganze Lebensgeschichte.

Bitte. Ich bin kein Therapeut, sondern Rezeptionist. Lass mich meinen Job machen, vergiss deine Sorgen und genieße deinen Urlaub.

7. Und bitte frag mich keine persönlichen Sachen über mein Leben.

Dann erzähl mir bitte lieber von deinem Leben, als das du mich nach meinem fragst.

8. Schau ich wie ein Portier aus?

Ich habe nichts gegen Portiers, aber wenn ich dir helfen soll Tausende Taschen in dein Zimmer zu schleppen, dann darfst du mir auch ein wenig Trinkgeld geben.

9. Sehr gerne…. Arsch.

Ist es so schwer, das Wort „Danke“ zu benutzen? Bitte, jeder da draußen, sagt danke zu euren Hotel Rezeptionisten. Sie arbeiten wirklich hart, damit du deinen Urlaub genießen kannst.

10. Zum Hundertsten Mal… wir bieten keinen Tagesaufenthalt.

Wir sind leider das falsche Hotel. Tut mir leid!

11. Wir. Sind. VOLL!

Wenn du ins Hotel kommst und nicht aufhörst zu fragen, ob wir noch ein Zimmer frei haben und ich dir bereits schon hundert Mal gesagt habe, dass wir voll sind. Was ist daran so schwer zu verstehen?

12. Versuch es erst gar nicht.

Ja man glaubt es nicht, aber es gibt Gäste, die ohne zu bezahlen abhauen. Du hast hier eine Dienstleistung konsumiert und deinen Urlaub genossen und haust jetzt einfach ab? Warum machst du das? Wir kriegen dich sowieso!

 

Du arbeitest selbst als Rezeptionist in einem Hotel? Was nervt dich so richtig? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

 

Bild: Jonathan Kos-Read (flickr)