Nah und Fern

10 Wellness Trends, die jeder Gastronom kennen sollte

Von 17. September 2015 Keine Kommentare

Der Wellness Bereich ist ständig im Wandel. Eigentlich bleibt jedes Jahr kein Stein auf den anderen. Viele Trends würden wir normalerweise mit einem Schmunzeln abtun, aber es ist für die Gastronomie Branche einfach zu wichtig. Diese Trends haben manchmal einen enormen Einfluss auf Hotels und Restaurants. Deshalb haben wir für euch die 10 aktuellsten und wichtigsten Wellness Trends.

10 Wellness Trends, die du nicht verpassen solltest.

1. Es geht um Wohlfühlen(-stand), nicht nur Wohlstand.

Richtige gehört. Die Balance zu finden ist das neue Ziel. 80 Stunden in einem langweiligen Job zu verbringen, um dann mit einem Pott voll Gold nach Hause zu kommen, macht niemanden mehr glücklich. Wir haben uns von einer Profitgesellschaft zu einer Bewusst-Leben-Gesellschaft entwickelt.

98 % aller Menschen wollen ihr Leben bewusst genießen. 97 % sagen sogar, dass glücklich sein ihr Lebensziel ist. Wohlstand kommt vom Wort „Wohl“ – wie sich wohl fühlen.

2. Der Aufstieg der „gesunden“ Restaurants.

Es gibt immer mehr aufsteigende Restaurants, welche gesunde Gerichte servieren, ohne dass sie damit Marketing machen. Sprich, diese Restaurants servieren ausschließlich gesund, nennen sich aber nicht so. Deshalb mach dich darauf gefasst, dass du in Zukunft mehr lokale Lebensmittel, glutenfreie Optionen sowie gesunde, grüne Cocktails in den Menüs sehen wirst.

Die meisten Restaurants machen kein großes Tamtam um ihr Menü. Deren Erfolg kommt alleine von deren hohen Qualität und dem guten Geschmack.

3. Die Morning Party ist die neue After Party.

Die Zeiten, in denen die Networking Events spät am Abend enden, sind vorbei. Solche Events finden mittlerweile um 6 Uhr morgens statt. Gemeinsam mit einer gemütlichen Gruppenmeditation und das komplett nüchtern startet man in den Tag. Danach kann man sich dann gegenseitig kennenlernen und gleichzeitig das Frühstück genießen.

4. Das geilste Fitnessstudio ist draußen.

Mittlerweile haben so viele Menschen einen Job auf einem Stuhl vor dem Computer, dass das älteste Fitnessstudio der Welt –die wundervolle Natur – immer populärer wird. Mehr und mehr Leute gehen ins Freie um Sport zu machen, egal ob Wandern, Joggen, Walken, Ballspiele oder Golf. 92 % glauben sogar, dass draußen die beste Option ist um Sport zu treiben. Das sind leider schlechte Nachrichten für alle Fitnessstudiobetreiber.

5. Der perfekte Körper ist der, den du hast.

Menschen werden als dünn, stark, muskulös, dick und alles dazwischen wahrgenommen. Es geht nicht darum, den besten Körper zu haben, sondern sich so zu lieben, wie man ist. Mittlerweile sprechen immer mehr Promis über ihre Problemzonen und über den Druck extrem dünn und sportlich zu sein. Doch das Ruder hat sich gewendet, weg von dünn um jeden Preis, hin zu sich zu respektieren, wie man ist.  Sich gut zu fühlen ist das neue gut auszusehen.

6. Es wird Zeit sich über „Telomere“ zu informieren.

Telomere sind kleine Puffer am Ende der Chromosomen, welch das Altern verlangsamen oder sogar rückgängig machen.

Ja, du hast richtig gehört. 2013 ist Dr. Dean Ornish in einer Studie drauf gekommen, dass gesunder Lebensstil, Diäten, Meditation, Yoga und der Verzehr von mehr Gemüse diese Telomere verlängern kann. Dadurch kann der Alterungsprozess verlangsamt oder sogar rückgängig gemacht werden. Der Dokumentarfilm „The Connection“ befasst sich ausführlich mit diesem Thema.

7. Fitness Allesfresser.

Die meisten Leute sind nicht mehr monogam, wenn es um die Auswahl der Sportart geht. Es gibt kaum noch jemanden, der sagt „Ich mache nur Yoga“ oder „Ich gehe nur ins Fitnessstudio“. Was sogar noch besser ist: Die meisten Menschen machen Sport nicht um gut auszusehen, sondern um einen glücklicheren und gesunden Lifestyle zu haben.

8. Ergänzungsmittel Startups.

Wenn man in einem Supermarkt ist, dann ist das Regal mit den Ergänzungsmitteln mit Abstand das gruseligste. Alles voll mit Marken, die man nicht kennt, Beschreibungen, die keiner versteht und leider auch Personal, das keine Ahnung hat, was hier angeboten wird.

Doch es gibt mittlerweile viele junge Unternehmen, die bessere Lösungen für ihre Kunden anbieten wollen. Vor allem viele sportliche, junge Menschen nehmen regelmäßig Ergänzungsmittel zu sich. In Zukunft müssen sich diese keine gruseligen Packungen im Supermarkt mehr kaufen.

9. Transparenz

Die Konsumenten wollen wissen, woher ihre gekauften Waren herkommen. H&M und andere große Bekleidungsfirmen, sind auf diesen Zug aufgesprungen und versprechen dem Konsumenten volle Transparenz in ihrer Beschaffungskette. Doch nicht nur in der Bekleidungsindustrie ist mehr Transparenz gefragt, sondern auch bei Speisen, Möbel und sogar Bettwäsche.

10. Paleo plus Vegan ist Pegan.

Vegan ist voll im Trend. Dabei wird vollkommen auf tierische Produkte verzichtet. Die Stars leben es vor und es gibt eine immer größere Zahl an Anhängern auch bei uns. Paleo ist bei uns noch ein bisschen weniger bekannt. Dabei handelt es sich um die Ernährung auf Basis von steinzeitlichen Rezepten. Auf alle Produkte, die sich durch den Ackerbau erst entwickelt haben, wird verzichtet. Zu diesen zwei Extremen kommt jetzt noch Pegan. Sozusagen ein Mix aus Paleo und Vegan. Momentan angesagt in Amerika, wird es wahrscheinlich auch bald zu uns nach Europa rüber schwappen. Na dann, Mahlzeit!

 

Bild: Brooklyn Morgan (unsplash)

Gronda

Autor Gronda

Gronda ist der Blog für Karriere, Business und Lifestyle in der Hotellerie und Gastronomie im deutschsprachigen Raum. Wir glauben fest daran, dass die negative öffentliche Wahrnehmung der Jobs in der Gastronomie und Hotellerie Schnee von gestern ist. Sie können cool, einzigartig und abwechslungsreich sein. Der Gronda Blog will Gastronomen und Hoteliers informieren, unterhalten und ein neues Image für die ganze Branche schaffen.

Mehr Beiträge von Gronda

Hinterlasse eine Antwort