Kaum eine Branche ist so sehr auf Trinkgeld angewiesen wie die Gastronomie. Trinkgelder können teilweise bis zu 40% und mehr des Einkommens ausmachen. Dass es Möglichkeiten gibt, die das Trinkgeld erheblich erhöhen können, ist bekannt. Dass dies nicht immer durch eine höhere Qualität des Services erreicht werden kann, ist auch klar. Jetzt zeigt uns eine Studie, wie man durch ganz banale Dinge sein Trinkgeld enorm steigern kann.

10 Tipps für mehr Trinkgeld.

1. Stell dich vor.

Stell dich mit deinem Namen vor. Laut Studie baut der Gast innerlich eine persönliche Beziehung zu dir auf und du wirst nicht mehr als Fremder wahrgenommen.

2. Frauen – seid auffällig.

Es mag sexistisch klingen, aber eine Studie in Frankreich hat gezeigt, dass gut gekleidete und natürlich geschminkte Kellnerinnen 50% mehr Trinkgeld von Männern bekommen. Das durchschnittliche Trinkgeld stieg sogar um 26%.

3. Berühre den Kunden.

Ähnliche Effekte ergeben sich bei leichten und unauffälligen Berührungen. Dies sollte auf keinen Fall offensichtlich und aufdringlich geschehen, sonst wird eine nett gemeinte Geste als Belästigung wahrgenommen.

4. Lächle.

Lächelnde Personen werden nicht nur als attraktiver, sozialer, herzlicher und kompetenter wahrgenommen – Lächeln hat auch einen enormen Effekt auf die Höhe des Trinkgeldes. Laut Studie folgt auf ein Lächeln mit offenen Mund, 140% höheres Trinkgeld, als auf ein Lächeln mit geschlossenem Mund.

5. Wiederhole die Bestellung.

Bis zu 50% mehr Trinkgeld gibt es, wenn die Bestellung vor dem Gast noch einmal wiederholt wird. Leute mögen es, bewusst wahrgenommen zu werden. Natürlich auf subtile Art und Weise.

6. Verkaufe.

Es klingt paradox, aber Kunden sind bereit mehr Trinkgeld zu bezahlen, wenn ihnen zusätzliche Leistungen angeboten werden. Also, gib grundsätzlich stets eine Empfehlung des Hauses – Kaffee und Kuchen geht doch schließlich immer.

7. Sei ein Entertainer.

Singe, mach Witze, gib Rätsel auf. Sei mehr Verkäufer, ein Dienstleister und Entertainer zugleich, und mache den Aufenthalt zum Erlebnis. Die Kunden werden es dir danken.

8. Nenne den Kunden beim Namen.

Solltest du die Gelegenheit bekommen den Namen des Kunden zu erfahren (z.B. bei Kreditkartenzahlung), verwende diesen auch. Gäste, welche beim Namen genannt werden, zahlen laut Studie 10% höheres Trinkgeld.

9. Sag gutes Wetter voraus.

Simpel, aber effektiv ist auch eine positive Wettervorhersage. Sätze wie „Das Wetter soll ausgezeichnet werden. Genießen Sie den Tag!“ sollen das Trinkgeld ebenfalls erhöhen.

10. Liebe deinen Job.

Last but not least, solltest du deinen Job lieben. Der Kunde hat ein Gespür dafür und wird auch bereit sein, mehr Trinkgeld zu zahlen. Wenn du Spaß am Job hast, dann ist das für dich unbezahlbar!

 

Willst du nicht nur mehr Trinkgeld bekommen, sondern auch einen besseren Job? Dann meld dich in unserem Gastronomie-Netzwerk an!