Es gibt einen Grund, warum strauchelnde Schauspieler in der Gastro als Kellner arbeiten. Als Kellner zu arbeiten, ist vergleichbar mit einem Auftritt. Du musst lächeln, nicken und es so aussehen lassen, als hättest du die tollste Zeit deines Lebens und dein Arbeitgeber tut alles, wirklich alles, damit du dich wohlfühlst. Aber in der Realität gibt es unzählige Dinge, die sich Kellner im Geheimen wünschen, aber dir nicht sagen können, wenn sie nicht unbedingt gefeuert werden wollen.

10 Dinge, die dir ein Kellner niemals sagen würde, aber du wissen solltest

1. Du solltest nicht nach einer Zitrone in deinem Getränk fragen

Die meisten Garnituren wurden nicht gewaschen, bevor sie von jemanden ohne Handschuhe in Scheiben geschnitten werden. Danach liegen sie stundenlang in einer Schüssel, um dann von einer weiteren Person ohne Handschuhe angefasst zu werden, bevor sie in dein Getränk geworfen werden. Wenn du unbedingt eine Zitrone in dein Getränk willst, dann drück den Saft aus und schmeiß nicht das ganze Ding hinein.

2. Sie wollen wirklich nicht, dass du Tee bestellst

Man braucht Ewigkeiten, um einen Tee aufzusetzen. Bestell doch einfach Kaffee.

3. Lass niemals dein Kind bestellen

Sie haben nicht den ganzen Tag Zeit, bis sich der kleine Tobi entschieden hat, was er isst und es danach vor lauter Scheu nicht herausbekommt und vor sich her flüstert. Liebe Eltern, bestellt doch einfach für eure Kinder mit.

4. Hinterlass niemals schlechtes Trinkgeld

Im Gegensatz zum weitverbreiteten Glauben, geht das Trinkgeld nicht direkt in die Tasche des Kellners. Meistens wird das Trinkgeld zusammengeworfen. Das heißt, wenn du einen Kellner mit schlechtem Trinkgeld bestrafst, bestrafst du auch den Barkeeper, das Küchenteam und jeden anderen Mitarbeiter.

5. Niemals mit ihnen flüstern oder sie anfassen

Dein Kellner ist nicht dein Sklave. Behandle sie, wie menschliche Wesen und du wirst deren Leben direkt verbessern.

6. Du wirst nicht immer bekommen, was du verlangst

Wenn ein Restaurant keine Magermilch hat und du fragst, ob du diese in deinem Kaffee haben kannst, dann kann es sein, dass dieser Wunsch schon einmal nicht in Erfüllung geht. Wenn die Suppe eine Hühnerbrühe ist und du nach einer Gemüsebrühe fragst, dann wird dir wahrscheinlich gesagt, dass es heute leider keine Gemüsebrühe gibt. Ist so. Sorry.

7. Mach Platz für dein Essen

Wenn ein Runner mit heißen Tellern in der Hand zu deinem Tisch gelaufen kommt, dann geh sicher, dass er genug Platz hat, um diese auch abzustellen. Wenn seine Hände voll sind, dann wird er nicht plötzlich magischerweise das Wasserglas verschwinden lassen können.

8. Sei ehrlich

Wenn du keine Tomaten in deinem Salat magst, dann sag nicht, dass du allergisch dagegen bist, sondern sag einfach, dass du sie nicht magst. Die meisten Küchen nehmen Allergien sehr ernst und verwenden nur noch saubere Messer, Schneidebrette usw., damit ja nichts mit den Allergenen in Berührung kommt. Sei einfach ehrlich und du wirst jedem unnötigen Aufwand ersparen.

9. Wenn du etwas nicht magst, dann schick es zurück

Es gibt keinen Grund, sich durch ein Gericht zu essen, dass du hasst. Du musst auch nicht 2/3 davon essen und es dann zurückschicken. Wenn du einen Bissen nimmst und es wirklich nicht magst, dann sag es dem Kellner. Du wirst dein Gericht ohne Probleme tauschen können. Sag einfach, was dir am Gericht nicht schmeckt und der Kellner wird es den Koch sagen, der dir darauf etwas macht, das dir auch schmeckt.

10. Wenn das Essen vorbei ist, dann geh

Umso mehr Fluktuation, umso mehr verdient das Restaurant (und deren Mitarbeiter). Sobald du bezahlt hast, geh zur Bar oder verlasse das Restaurant, damit sich jemand anders hinsetzen kann. Das heißt nicht, dass du deinen Abend nicht genießen sollst, sondern nur, dass du nicht unnötigerweise, stundenlang einen Tisch belagern sollst.

 

Eins noch

Du arbeitest immer noch voller Leidenschaft in der Gastronomie oder Hotellerie und du würdest gerne wissen, welcher Job am besten auf dich passt? Dann klick hier und lass dich durch unseren Algorithmus auf deinen Traumjob matchen und lass dich von den Besten der Branche inspirieren.

Jetzt dabei sein!

 

Bild: Serge Esteve (flickr)

Kostenlos die besten Talente finden

Gastronomie und Hotellerie kämpfen ums Überleben. Deswegen wollen wir einen Beitrag leisten, damit zumindest die Mitarbeiter-Suche keine Kopfschmerzen bereitet. Inseriere jetzt kostenlos Jobs auf Gronda und suche Mitarbeiter in Europas größtem F&B Talentepool.

Job erstellen